Zickzack-Kurs ist verwirrend
Der Vorstand der CDU-Ortsunion ließ sich durch die Landtagsabgeordnete Astrid Birkhahn (M.) von der Arbeit im Düsseldorfer Parlament berichten.

Birkhahn stellte die derzeitige Situation im Düsseldorfer Landtag dar. „Wo im März nach dem Urteil des Münsteraner Verfassungsgerichtshofes noch alle Zeichen auf Neuwahlen standen, ist derzeit keine Rede mehr davon“, so Birkhahn. Im Anschluss an ihren Bericht aus Düsseldorf wollte sie von den Anwesenden wissen, welche Themen die Basis bewegten. Einhellig wurde beklagt, dass sowohl die Themen der Bundespolitik als auch insbesondere die Themen der Landespolitik nicht ausreichend transportiert würden. „Der Zick-Zack-Kurs, der derzeit fernab der Basis gefahren wird, wird dem Bürger überhaupt nicht mehr plausibel gemacht“, hieß es aus den Reihen der Zuhörer. Es müssten wieder eine klare Linie definiert und die Kernkompetenzen der Union herausgestellt werden, waren sich die Vorstandsmitglieder einig. Ein guter Schritt in die richtige Richtung sei auch die Initiative „Wasserstraße vor Ort“, weil hierdurch endlich wieder die Basis eingebunden werde und der Landesvorstand zeige, dass er ein Ohr für die Sorgen der Menschen hat.“

SOCIAL BOOKMARKS