Am Schloss wird in weiß gespeist
Sie freuen sich auf das erste „Weiße Dinner“ im Freien: (v. l.) Ralf Krömer, Heike Weiße, Michael Weiße, Donata Gräfin von Plettenberg, Friedrich August Graf von Plettenberg, Anja Lang, Franz Josef Hinkelmann und Dr. Andreas Lang.

Allerdings haben sie andernfalls auch wieder einen alternativen Schauplatz für das Dinner eingeplant: den Albertussaal. Beim „Dinner in weiß“ oder „Diner en blanc“, wie die Franzosen sagen, die diese Tradition kreiert haben, handelt es sich um ein gemeinschaftliches Abendessen weiß gekleideter Menschen an prominenten Schauplätzen und Orten, wobei die Teilnehmer ihre Getränke und Speisen selbst mitbringen.

Dazu wird im August das Schloss der gräflichen Familie eigens illuminiert, was dem historischen Ort einen noch schöneren Glanz verleihen soll. „Wir danken der gräflichen Familie, aber auch der Gemeinde Lippetal dafür, dass sie uns dieses einmalige Ambiente erneut zur Verfügung stellt“, erklären die Organisatoren.

Eingeladen zum „Dinner in weiß“ sind alle, die sich auf ein Abendessen der ganz besonderen Art freuen und dies gemeinsam mit Freunden, Familien, Bekannten und solchen, die es werden können, verbringen möchten. Weiß ist die Farbe des Abends, und so sollten auch die Kleidung und das Geschirr sein. Das, was an Köstlichkeiten verspeist werden soll, ist ebenso mitzubringen wie weiße Kerzen, Windlichter sowie zum Ambiente passende Deko. Die Tische, weiße Tischdecken und Bänke werden vom Veranstalter gestellt.

Zusätzliche Getränke werden zum Verkauf angeboten. Lippetaler Vereine, unter anderem die Jugendfeuerwehr Herzfeld, sind hierbei behilflich. Wer möchte, darf ein Musikinstrument mitbringen, allerdings sollten alle Darbietungen zum Stil der Veranstaltung passen. Der Veranstalter bittet darum, kein Einweg- oder Plastikgeschirr mitzubringen.

Die Teilnahme am „Dinner in weiß“ kostet pro Person acht Euro, es kann auch ein ganzer Tisch für maximal acht Personen für 60 Euro reserviert werden. Der Reinerlös wird vom Rotary-Club Lippetal an die Jugendfeuerwehr gespendet. Tischreservierungen sind möglich per E-Mail an rotary-lippetal-dinner@gmx.de oder unter Telefon 0160/95073636. Unter dieser Nummer sowie im Internet auf www.lippetal.rotary.de sind auch weitere Informationen erhältlich.

Die Vergabe der Plätze und Tische erfolgt nach dem Zahlungseingang der Teilnehmergebühren. Handzettel mit näheren Informationen zu den Anmeldeformalitäten werden vielerorts in Lippetal ausgelegt.

SOCIAL BOOKMARKS