„Beckum wird ganz blass vor Neid“
Jeck und in den Startlöchern für den Lippborger Karneval: (v.l.) Burkhard Gieshold, Rodger Urbansky, Lothar Jungnick und Andreas Pieper.

Dazu hatten sie zur Wagenbauerversammlung geladen. Der Vorstand um Rodger Urbansky informierte unter anderem über die technischen Voraussetzungen zur Abnahme der bunt geschmückten Karnevalswagen. Außerdem stimmten die Jecken über das offizielle Motto des anstehenden Karnevals ab.

Die Lippborger gönnen sich dabei einen kleinen Seitenhieb auf die Nachbarstadt und einigten sich auf das Motto „Im Lippetal ist Narrenzeit, Beckum wird ganz blass vor Neid“. Außer den altbekannten Gruppierungen, die allesamt wieder für einen bunten Umzug sorgen möchten, freuen sich die Verantwortlichen, dass zwei neue Fußgruppen mit von der Partie sein werden.

Eine davon sind die „Vollrauschengel“, der Name der anderen ist noch geheim. Erste große Veranstaltung der neuen Karnevalssession ist die Prinzenproklamation am Samstag, 14. November. Dabei die neuen Tollitäten des KKL der Öffentlichkeit vorgestellt.

SOCIAL BOOKMARKS