Beim Herzfelder Dorfduell geht‘s um die Ehre
Das Organisationsteam des Dorfduells fordert die Herzfelder auf, ihre Häuser am Samstag zu beflaggen. Unser Bild zeigt: (v. l.) Catrin Schultenkamp, Marlies Rawe-Strunk, Julia Gärtner, Bernd Voschepoth, Klaus Feldmann, Annette Schwertheim, Gabi Bexten und Silvia Gärtner.

Am Samstag, 28. Mai,  steigt nämlich ab 15 Uhr das Herzfelder Dorfduell, bei dem es weniger um die Wurst als um den sportlich-spielerischen Ruhm und die lokale Ehre geht. Sechs Teams aus den Bauerschaften und sechs aus dem Dorf treten in unterschiedlichen Disziplinen gegeneinander an. Die jeweiligen Fangruppen sollten tatkräftige und lautstarke Hilfe leisten, fordert das Organisationskomitee.  Für Verpflegung und Getränke wird gesorgt, und die Kleinen finden Abwechselung auf einer Hüpfburg. Um es sich auf einem Teilstück der Rasenfläche des Sportplatzes gemütlich zu machen, sollten Decken oder Unterlagen mitgebracht werden.

Das Dorfduell dauert bis etwa 18.30 Uhr. Nach der Preisverleihung beginnt im Festzelt der Dorfabend mit der Band „Sunrise“. Am Sonntag findet im Zelt ab 10.30 Uhr ein Gottesdienst mit Weihbischof Friedrich Ostermann und der Lippborger Kirchenband statt. Die „Oldtimer-Freunde Lippetal“ zeigen draußen alte Traktoren, und der Gewerbeverein bietet eine Verlosung an. Die Lose müssen am Sonntag nach dem Gottesdienst in der Lostrommel sein. Gegen 13 Uhr beginnt die Gewinnausgabe.

SOCIAL BOOKMARKS