Bessmann hält die Kunden auf Trab
Bild: Zumbusch
Vor wenigen Monaten sah es noch so bei Bessmann in Lippborg aus. Jetzt steht die Eröffnung des Reitsportgeschäftes bevor. Das Bild zeigt (v.l.) Architekt Werner Sander und Geschäftsführer Thomas Grothues bei der Planung.
Bild: Zumbusch

Sie kommen für eine Autogrammstunde nach Lippborg. Nicht nur bei Reitfreunden im ländlichen Raum dürften sich die beiden einen Namen gemacht haben. Schließlich nahm die Schwedin bereits bei drei olympischen Spielen teil, zuletzt in Rio. Am 12. August 2008 wurde ihr Mann in der Vielseitigkeit bei den Olympischen Spielen in Peking zusammen mit Ingrid Klimke, Hinrich Romeike, Andreas Dibowski und Peter Thomsen sogar Olympiasieger mit der Mannschaft. Frank Ostholt ist außerdem Leiter des DOKR-Bundesleistungszentrums Reiten in Warendorf. Durch den damaligen Bundespräsidenten Horst Köhler wurde er 2005 mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet.

Währenddessen laufen bei Bessmann in Lippborg die letzten Vorbereitungen für die Eröffnung. Bei Geschäftsführer Thomas Grothues laufen alle Fäden zusammen. Der Fahrplan steht: Am Donnerstag eröffnet das Reitsportgeschäft um 10 Uhr. Ab 16 Uhr sind die beiden Sportler mit von der Partie und stehen ihren Fans Rede und Antwort. In wenigen Monaten dürfte es schon wieder Grund zum Feiern geben. Die Erweiterungspläne bei Bessmann nehmen Konturen an. Anfang 2017 soll der Startschuss für den Stoffverkauf fallen, wie Grothues verrät. Das Gelände am Dalmer Weg soll zu einem kleinen Dorf weiterentwickelt werden. Dazu sollen weitere Fachwerkhäuser mit Leben gefüllt werden. Der erste Schritt ist gemacht. Jetzt heißt es im Reitsportgeschäft aufsatteln.

SOCIAL BOOKMARKS