Bewerbungsverfahren verläuft erfolglos
Fotomontage: Dahm
Rücken die Grundschulen Herzfeld (links) und Oestinghausen bald organisatorisch zusammen? Wenn sich kein Nachfolger für Rektor Ulrich Roggenkamp findet, soll ein Team der Herzfelder Grundschule auch die Leitung der Stephanus-Grundschule übernehmen. 
Fotomontage: Dahm

Die Wiederbesetzung der Stelle verlief nämlich erfolglos. Nach Ablauf der Bewerbungsfrist in dieser Woche bestätigt der zuständige Mann im Schulamt Soest, Winfried Ebert: Es wurden keine passenden Kandidaten gefunden. „Damit teilen wir das Schicksal vieler Schulen“, stellt er einigermaßen ernüchtert fest.

Geeignete Kandidaten für die Rektorenstelle müssen allerdings auch den Grundsätzen der Schule entsprechen. Die liegen unter anderem in einer am christlichen Glauben orientierten Erziehung. „Als katholische Schule vermitteln wir christliche Grundwerte“, heißt es auf der Homepage. Bis zu den Sommerferien sollen die Akquise-Versuche fortgesetzt werden. Gibt es auch dann noch kein Ergebnis, sollen die Leitungsaufgaben ab dem Schuljahr 2018/2019 von einem Team der Ida-Grundschule federführend Danielle Thomas übernommen werden. Die Stephanus-Grundschule existiert seit Beginn des Schuljahres 1971. Inzwischen ist in jeder siebten öffentlichen Schule in NRW der Schulleiterposten unbesetzt. 734 Rektoren und fehlen nach Angaben des Schulministeriums (Stand 2017).

SOCIAL BOOKMARKS