Brand in Herzfeld schnell unter Kontrolle
Nach rund zweieinhalb Stunden hatte die Feuerwehr den Brand in der „Haustechnik Lippetal“ im Herzfeld Industriegebiet am Dienstagmittag unter Kontrolle.

Im Gewerbegebiet in Lippetal-Herzfeld kam es nach ersten Erkenntnissen am Dienstagmittag kurz nach 12 Uhr im ersten Stock des Fachbetriebs „Haustechnik Lippetal“ durch einen defekten Kompressor zu dem Brand. Als das Feuer entdeckt wurde, blieb den Mitarbeitern nur noch die Möglichkeit, sich ins Freie zu retten und die Feuerwehr zu alarmieren.

Vor Ort waren am Dienstag Gemeindebrandinspektor Meinhard Reinecke, der Löschzug Herzfeld mit Löschzugführer Andre Wischmann, die Löschgruppe Hovestadt unter der Leitung von Josef Buschhoff nebst 25 Einsatzkräften. Hilfreich war den Feuerwehrleuten die Drehleiter der Feuerwehr Bad Sassendorf. Zudem war das DRK mit einem Rettungswagen am Ort des Geschekens.

Nach rund zweieinhalb Stunden Löscharbeiten rückte die Feuerwehr wieder ab. Die genaue Brandursache steht noch nicht fest, Experten der Kripo haben Untersuchungen aufgenommen. Auch die Schadenshöhe kann noch nicht exakt beziffert werden.

SOCIAL BOOKMARKS