Ein Pokal für den dicksten Fisch
Im Vorstand aktiv: (v. l.) Kevin Köpper, Dennis Scholz, Loris Barton, Wolfgang Tripp, Werner Barnhusen, Andreas Bredenhöller und Dustin Brune.

Die Mitglieder, die zahlreich zur Versammlung in der Vereinsgaststätte Bockey erschienen waren, dankten es ihrem neuen und alten Vorsitzenden nicht nur mit der einstimmigen Wiederwahl, sondern auch mit donnerndem Applaus. Einstimmig fielen auch die Ergebnisse bei allen anderen Wahlen aus. Im Amt verbleiben Geschäftsführer Wolfgang Tripp, Schriftführer Dennis Scholz, die Gerätewarte Michael Spieckerhoff und Dennis Brügma sowie die Gewässerwarte Frank Röggener und Andreas Bredenhöller.

Das Team der Gewässerwarte wird außerdem um Mirco Düwel ergänzt. Einstimmig bestätigt wurden außerdem die Jugendwarte Loris Barton und Kevin Köppe sowie Dustin Brune, der Marcel Kliewe ersetzt. Zufrieden zeigten sich die Anwesenden auch mit den Jahresberichten.

Barnhusen konnte von einem satten Überschuss berichten, so dass die Beiträge auch im kommenden Jahr stabil bleiben. In Vertretung der Gewässerwarte erläuterte der Vorsitzende außerdem in Zukunft stattfindende Maßnahmen zur Entschlammung des Wortmann-Altarms sowie Renaturierungsmaßnahmen an der Quabbe. Dort soll insbesondere die Fließgeschwindigkeit an der Quabbemühle dahingehend verändert werden, dass der kleine Fluss in den Sommermonaten nicht trockenfällt.

Ganz besonders freute sich Barnhusen darüber, zahlreiche Mitglieder für ihre Treue zum Verein auszeichnen zu können. Bereits 60 Jahre Vereinsmitglied ist Erich Thiede. Helmut Aldag, Siegfried Flunkert, Franz Mülders, Frank Schmidt und Wilhelm Schmidt blicken auf 50 Jahre zurück. Wendelin Hellwig und Eugen Reif angeln seit 40, Hartmut Barth, Walter Dorka, Detlef-Erich Lüttkenhaus, Herbert Paetsch, Frank Röggener und Klaus Winter seit 25 Jahren.

Den dicksten Fisch konnte im Vorjahr Andre Dominguez an Land ziehen. Sein mehr als zwölf Kilogramm schwerer Spiegelkarpfen brachte ihm einen Pokal ein.

SOCIAL BOOKMARKS