Emotionen schlagen hohe Wellen
Jeder aus der Schule möchte „Coco“, den neuen Stern am Casting-Himmel, kennenlernen. Daher liefern sich Naturwissenschaftler, Sportler, Sprachgenies und Künstler einen Gesangswettstreit.

 Sie begeisterten mit der Aufführung des Musicals „Coco Superstar – und unsere Schule steht Kopf“. Auf der Bühne überschlugen sich die Ereignisse. Schließlich ging es um nichts weniger als darum, einen neuen Stern am Casting-Himmel persönlich kennenzulernen. Und wie es gegenwärtig so üblich ist, lieferten sich die einzelnen Gruppen einen filmreifen Gesangswettstreit.

Jede Gruppe nahm für sich in Anspruch, unschlagbar zu sein. In ihren farbenfrohen Kostümen wirbelten alle Beteiligten über die Bühne. Während die Emotionen hohe Wellen schlugen, präsentierten sich Chor, Cheerleader und Tänzer in Höchstform. Einzig und allein der Hausmeister verstand den ganzen Rummel nicht, schließlich ist er es doch, ohne den an der Schule gar nichts läuft.

Lina Weghaus glänzte in der Rolle als stets um Ausgleich bemähte Lehrerin. Nicht minder beeindruckend war Lynn Schulte als gestrenge Direktorin, die letztendlich aber auch Träume offenbarte. Insgesamt eine amüsante Vorstellung, die verdientermaßen mit viel Beifall vom Publikum honoriert wurde. Natürlich kamen die 35 Akteure nicht ohne Zugabe von der Bühne.

Präsentiert wurde das Musical unter der Leitung von Musiklehrerin Christina Cosmann. Sie begleitete instrumental, malte das Bühnenbild und nähte die Kostüme selbst. An der Vorbereitung war zudem Sportlehrerin Mandy Hagedorn beteiligt.

Am Montag, 23. Juni, präsentieren die Schüler der Lippetalschule das Musical um 17.30 Uhr im Tagungs- und Kongresszentrum in Bad Sassendorf, Eichendorffstraße 2. Auch dort hoffen sie auf viele Zuschauer.

SOCIAL BOOKMARKS