Frauenchor St. Ida wählt Nicole Schürmann zur neuen „Chefin“
Bild: nes
Der Frauenchor St. Ida Herzfeld hat mit Nicole Schürmann eine neue Vorsitzende. Das Foto zeigt den Vorstand mit (v. l.) Heike Mense, Notenwartin, Präses Pfarrer Gereon Beese, Nicole Schürmann, Vorsitzende, Dagmar Berger-Lang, Notenwartin, Hildegard Deimel-Brede, Schriftführerin, Maria Bröckelmann, 2. Vorsitzende, Brigitte Knopik, Kassenführerin, Chorleiter Jörg Bücker und Anne Westhues, Notenwartin.
Bild: nes

Laut Jahresplan haben die Damen in diesem Jahr wieder einiges vor; dazu gehört auch die Stimmbildung. Der Chor zeigt im Jahresverlauf an unterschiedlichen Orten sein Können, am 27. Januar ab 9.30 Uhr in Diestedde. Ein Evensong findet am 17. Februar an der Chororgel der Basilika um 17 Uhr statt. Am Tag der Ewigen Anbetung, 10. März, gestalten die Frauen die Schlussandacht um 19 Uhr, am 28. März um 20 Uhr die Gründonnerstagsliturgie sowie das Ostersonntag-Hochamt am 31. März in Zusammenarbeit mit dem Männergesangverein Herzfeld-Hovestadt. Die Brand- und Hagelprozession ist am 9. Juni.

Nach der Sommerpause singen die Damen in der Heimatmesse am 8. September, dem Eröffnungssonntag der Ida-Woche um 8.30 Uhr. Der Tag der Basilikaerhebung wird am 15. Oktober mit einem Hochamt um 19 Uhr in St. Ida gefeiert. Im Hohen Dom zu Münster plant der St.-Ida- Chor am 19. und 20. Oktober zu singen; am Heiligen Abend bildet die Gestaltung der Christmette um 17.30 Uhr den Abschluss der Präsentationen. Erfreut zeigte sich Chorleiter Jörg Bücker sowohl über die positive Entwicklung des Chors, als auch über das anstehende Stimmbildungsseminar mit Gerburg Krapf- Lumpe. Die Sopranistin sei angetan von der Zusammenarbeit mit dem Frauenchor, vermittelte Bücker und fügte an, dass er sich auf ein musikalisch interessantes und schönes Jahr freue. Auch Gemeindepfarrer Gereon Beese dankte dem St.-Ida-Chor für die vorbildlich geleistete Arbeit.

Ihr habe die Vorstandsarbeit immer viel Freude gemacht, hielt die scheidende Vorsitzende Kirsten Berens fest. Doch sei nach acht Jahren die Zeit reif für eine Nachfolgerin. Mit einem Blumengruß bedankte sich Maria Bröckelmann bei Kirsten Berens für die gute Zusammenarbeit. Zum Auftakt der Veranstaltung erinnerte Berens in ihrem Jahresbericht an viele gelungenen Auftritte im Jahr 2012, darunter die Einweihung der Walker-Orgel und das Adventskonzert in St. Ida. Dass die Vereinsfinanzen geregelt sind, ergab der Kassenbericht. Die beantragte Entlastung von Kassierer und Vorstand erfolgte einstimmig. Kassenprüfer für 2013 sind Renate Schürmann und Brigitte Knopik.

SOCIAL BOOKMARKS