Gemeinschaftsschule startet planmäßig
Bild: Kirchhoff
Planmäßig am 8. September nimmt in Lippetal die neue Gemeinschaftsschule ihren Betrieb auf. Das erklärte Bürgermeister Matthias Lürbke am Dienstagabend in der Sitzung des Umweltausschusses.
Bild: Kirchhoff

Der am Dienstag zwischen den Fraktionen der NRW-Landesregierung und der Opposition geschlossene „Schulfriede“ habe keine Auswirkungen auf die Gemeinschaftsschule in Lippetal, betonte Lürbke. In Düsseldorf habe man sich zwar auf eine so genannte Sekundarschule geeinigt, in der eine Gemeinschaftsschule keine Rolle mehr spiele. Aber: „Unsere genehmigte Gemeinschaftsschule mit gymnasialer Oberstufe genießt Bestandsschutz“, sagte Lürbke. Das habe ihm das Schulministerium versichert, so der Bürgermeister.

Bereits am Dienstagnachmittag hatte Bürgermeister Mattihas Lürbke bei einem Kennenlern-Tag von Schülern und Lehrern in der neuen Gemeinschaftsschule besorgte Eltern dahingehend beruhigen können, dass die neue Lippetaler Schule einschließlich der gymnasialen Oberstufe planmäßig im September dieses Jahres zum neuen Schuljahr an den Start gehen werde.

SOCIAL BOOKMARKS