Helfer arbeiten in 16 Metern Höhe
Einen ungewöhnlichen Arbeitseinsatz gab es jetzt an Sändkers Mühle zu bestaunen. Mühlen-Vorstandsmitglieder trugen Algenschutz auf die Außenwände auf.
Zum Schutz wurde nun mit Hilfe eines Krans der Firma Becker aus Lippborg die 240 Quadratmeter große Turmfläche mit einem Algenschutz gestrichen. Ausgerüstet mit Anstreicherrollen machten sich die Mühlen-Vorstandsmitglieder Bernd Beerwerth, Heinz Nühse und Andreas Sändker in luftiger Höhe von 16 Metern an die Arbeit. „Wir haben nun einen großen Beitrag für den Erhalt des Mauerwerks geleistet und hoffen, dass der Schutz einige Jahre anhält“, zeigte sich der Vorsitzende Andreas Sändker rundum zufrieden nach geleisteter Arbeit. Wie bereits berichtet wird in diesem Jahr eine Pause bei der Ausrichtung des Mühlenfestes am Pfingstmontag eingelegt. Darauf weist der Mühlenverein noch einmal hin, um auch die vielen auswärtigen Besucher, rechtzeitig zu informieren.

SOCIAL BOOKMARKS