Herrensitzung lockt nur 100 Männer an
Die Moderatoren Andreas "Steini I" Steinhoff und Christain "Steini II" Steinhoff gaben auf der Bühne alles.

In Sachen Reden überzeugte am Sanstag zunächst Feuerwehrmann Kresse aus dem rheinischen Rösrath, der den Humor der Anwesenden punktgenau traf, ohne die Grenzen des Geschmacks zu unterschreiten.

Ebenfalls klasse waren „der een un der anne“, zwei Karnevalisten aus der Eifel, die sich in der Tradition des Colonia Duetts versuchten und zu überzeugen wussten. Ein Frechdachs und ein Schlaumeier im fetzigen Dialog über die Themen Mann, Frau und was sonst noch bei Männern ankommt – dem war herrlich zuzuhören.

Auch tänzerisch gab es viel zu sehen. Einmal mehr zeigten die Hultroper Jellicals ihre Show- und Gardetänze und ernteten reichlich Zugabe-Forderungen. Ihre Premiere gaben die Cheerleader des SV Germania, die, leicht nervös, dennoch einen mitreißenden Auftritt boten.

Ebenfalls zum ersten Mal traten die Scheidinger Golden Girls auf, die einen so stimmungsvollen Show-Tanz zu „Moskau“ und „Kalinka“ boten, dass die Bretter brannten.

Beim Lippetaler Aktiven-Meeting auf der Bühne mit Ordensaustausch waren in diesem Jahr lediglich Präsident Christian Silberberg aus Herzfeld sowie Prinz Philipp I. Speckmann und Lennart Kaubisch aus Lippborg vertreten. Den Abschluss des Abends machte Tänzerin Cherry, die nach zwei Tabledance-Einlagen mit ihrem Strip die Stimmung im Saal noch einmal so richtig aufkochen ließ.

Trotz des gelungenen Abends gab es ein ernüchterndes Fazit: Mit so einer geringen Besucherzahl könne die Veranstaltung nicht überleben. Im Gespräch unmittelbar nach der Vorstellung wollten die beiden Moderatoren die Hoffnung aber nicht aufgeben und verwiesen auf die Jahreshauptversammlung des Zweckverbandes im Frühjahr 2019, auf der die Angelegenheit abschließend besprochen werden soll.

SOCIAL BOOKMARKS