Hunderennen als bunter Familienspaß
Laufen, was die kurzen Beine hergeben: Eine Strecke von 50 Metern müssen die Hunde beim Rennen in Herzfeld bewältigen.

Auch Hunde mit Handicap sind willkommen. Für sie gibt es seit diesem Jahr eine eigene Wertungsklasse. Bei dem Rennen ist eine Strecke von 50 Metern (Welpen und Handicaphunde 25 Meter) abgesperrt. Es befindet sich immer nur ein Tier auf der Bahn. Auf Wunsch wird der Hund am Start festgehalten, und Herrchen oder Frauchen stehen am Ziel und versuchen, den Hund durch Zurufe, Spielzeug oder Leckerli dazu zubewegen, möglichst schnell zu laufen.

Schnellste, langsamste und lustigste Windhunde

Gestartet wird in verschiedenen Größen- und Altersklassen, Windhunde werden gesondert gewertet. Der „schnellste“, „langsamste“ und „lustigste“ Hund sowie der „schnellste“ Windhund werden ausgezeichnet.

Sachpreise für jeden Teilnehmer

Jeder Teilnehmer erhält einen Sachpreis und eine Urkunde. Die ersten drei jeder Klasse bekommen einen Pokal. Auf Teilnehmer und Besucher warten Speisen und Getränke. Außerdem gibt es eine Tombola und Verkaufsstände. Der Eintritt ist frei.

Angebote für Hund und Herrchen

Für alle Hunde, auch Besucherhunde, muss ein Impfpass mit gültiger Tollwutimpfung und ein Versicherungsnachweis vorgelegt werden. Der Verein bietet immer samstags von 14 bis 18 Uhr Welpen- und Junghundstunden, Gruppenarbeit, eine Vorbereitung auf die Begleithundprüfung und Fährtenhundeausbildung an. Montags ab 18 Uhr wird Spiel und Spaß für den Hund geboten, und donnerstags steht Mantrailing auf dem Trainingsplan.

Hund fit als alltäglichen Begleiter machen

Ziel ist es, einen verantwortungsbewussten Umgang mit dem Tier zu lehren, es sinnvoll zu beschäftigen und zu einem alltagstauglichen Begleiter auszubilden. Der Erlös des Hunderennens kommt unter anderem den sozialen Projekten des Vereins zu gute. So werden im sechswöchigen Rhythmus die Bewohner der Seniorenwohnanlage Klostergarten und der Wachkomastation in Welver besucht. Ferner unterstützt der Verein die Lippstädter Pfotenhilfe mit Geld-, Sach- und Futterspenden.

SOCIAL BOOKMARKS