Katze macht auf Büro-Brand aufmerksam
Drei Stunden war die Feuerwehr in Hultrop im Einsatz, um das Feuer einzudämmen und das Gebäude zu belüften.

Nach Angaben der Feuerwehr war der Firmeninhaber, dessen Wohnbereich an das Geschäftsgebäude angrenzt, aufgrund der Unruhe seiner Katze auf den Brandgeruch aufmerksam geworden. Der Mann weckte daraufhin umgehend die weiteren Bewohner und versuchte mit Hilfe mehrerer Feuerlöscher, die Flammen einzudämmen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr qualmte es aus dem Dach. Zwei mit Atemschutzgeräten ausgerüstete Trupps gingen gegen das Feuer im Büro vor. Weitere Trupps kontrollierten andere Teile des Gebäudes, insbesondere den Dachboden. Die Feuerwehr konnte ein Ausbreiten der Flammen verhindern. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde allerdings das gesamte Gebäude in Mitleidenschaft gezogen.

Es wurde abschließend mittels Wärmebildkamera mehrmals kontrolliert und belüftet. Verletzt wurde niemand. Angaben zur Ursache gab es zunächst nicht. Die Brandsachbearbeiter der Polizei haben die Ermittlungen aufgenommen.

Der Schaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt. Der Einsatz der Feuerwehreinheiten aus Herzfeld, Lippborg, Oestinghausen und Brockhausen dauerte bis gegen 7 Uhr.

SOCIAL BOOKMARKS