Konzept der KFD-Versammlung überzeugt
Bild: Schomacher
Während der Jahreshauptversammlung wurden die Frauen im Herzfelder Bürgerhaus bestens unterhalten und sparten nicht mit Beifall.
Bild: Schomacher

Und die Zuschauer zeigten sich von der Kriminalkomödie restlos begeistert. Die Bürgerhausbühne wurde zum herrschaftlichen Wohnzimmer von Schloss Herrschershausen. Unter der Regie von Barbara Kraienhemke, die selbst die Rolle des Butlers Johann hervorragend spielte, präsentierte sich die gesamte Laienspielschar in Bestform. Überhaupt haben die Organisatoren mit der Idee, das Unterhaltungsprogramm der Jahreshauptversammlung neu zu gestalten, voll ins Schwarze getroffen.

Dass die Darsteller mit persönlichem Engagement ihre Rollen ausgefüllt und so viel Zeit allein auch für die Proben investiert haben, um das Publikum gut zu unterhalten, verdient allerhöchsten Respekt. Die Zuschauer bilanzierten: „Das war heute einfach Klasse. Wir haben jede Menge Spaß gehabt und viel gelacht – über das Stück selbst und die schauspielerische Leistung der Darsteller.“ Gemeindepfarrer und KFD-Präses Gereon Beese würdigte die KFD als Gemeinschaft, die in schwieriger Zeit das kirchliche Leben mitgestalte und lobte die Gemeinde, die vorbildlich zusammenhalte. Die Frauen ermunterte er, in Ehe und Familie zusammenzuhalten.

Bei den Wahlen entschied sich die Versammlung für die Wiederwahl von Rita Renner und Agnes Hemmis. Hildegard Deimel-Brede und Sigrid Morfeld wurden neu ins Leitungsteam gewählt. Von geregelten Finanzen konnte Claudia Scherner den Mitgliedern berichten. Ein Kalender mit dem Jahresprogramm der KFD lag für alle bereit. Jutta Kösterkamp hielt den Jahresrückblick und stellte das Programm für 2013 vor. Am 25. Januar, von 15 bis 20 Uhr, sind alle Frauen zur Mithilfe zu einer Herzkissenaktion für an Brustkrebs erkrankte Frauen ins Haus Biele eingeladen. Mit religiösen, bildenden und vergnüglichen Veranstaltungen ist das Jahresangebot wieder breit gefächert. Das Musical „Ich war noch niemals in New York“ wird in Oberhausen besucht. Ziel des Familienausflugs ist der Ketteler Hof. Zusammen mit der KFD Lippborg geht es nach Lippstadt zur Lichterführung.

SOCIAL BOOKMARKS