„Leader“: Lippetaler schmieden Ideen
Bild: mars
Der Handlungsschwerpunkt „Soziale Strukturen“ stand beim „Leader“-Workshop in Herzfeld im Fokus. Beim nächsten Treffen am Dienstag in Lippstadt geht es um Dorfentwicklung.
Bild: mars

So stand in dieser Woche der Schwerpunkt „Soziale Strukturen“ auf dem Arbeitspapier. Werner Schomaker vom Planungsbüro „Ökoplan“ sowie Sebastian Döring, der als Mitarbeiter der Gemeinde Lippetal die Projektleitung für die Kommunen übernommen hat, begrüßten die Teilnehmer im Bürgerhaus Herzfeld.

In kleinerer Runde stand für die Diskussionsteilnehmer aus den verschiedenen Gemeinden das Thema „Soziale Strukturen“ im Mittelpunkt. Dabei wurde deutlich: Viel Eigeninitiative ist in den Orten vorhanden, „die Ideen und Projekte kann man noch kombinieren, die Vernetzung fehlt“, so das Fazit am Ende. Auch könnten Anlaufstellen in Form von „Dorfbüros“ die Koordination und Kommunikation verbessern.

Die Ergebnisse und Vorschläge aus diesem und den in den anderen teilnehmenden Kommunen stattfindenden Workshops zu weiteren Themen werden in den nächsten Wochen vom Planungsbüro „Ökoplan“ aufgearbeitet. Nach einer abschließenden Präsentation im Januar soll die gemeinsame Bewerbung der hiesigen Kommunen beim Land vorliegen. Von den erwarteten rund 50 Bewerbungen wird, so hoffen die Organisatoren, auch die nun auszuarbeitende Bewerbung bewilligt und die Umsetzung mit Landesmitteln gefördert.

Über den Fortgang des Projektes informiert auch die Internet-Seite www.leader-lippe-moehnesee.de.

SOCIAL BOOKMARKS