Lippborger Senioren haben im nächsten Jahr viel vor
Bild: nes
Irmgard Kukuk und Schwester Theresia Maria danken Maria Hegemann (Mitte), die nach mehr als 15 Jahren als ehrenamtliche Mitarbeiterin in der Seniorengemeinschaft in den Ruhestand wechselt.
Bild: nes

Schwester Theresia Maria Kösters stellte in Zusammenarbeit mit den ehrenamtlichen Mitarbeitern jetzt das Programm für das erste Halbjahr 2013 vor. Maria Hegemann wurde bei dieser Gelegenheit nach mehr als 15 Jahren aus dem Team der Mitarbeiterinnen verabschiedet. Als äußeres Zeichen des Dankes erhielt sie Blumen und eine Kerze für ihren jahrelangen ehrenamtlichen Einsatz. Für musikalischen Hochgenuss beim Jahresabschluss sorgte die Akkordeongruppe der Musikschule Lippetal unter der Leitung von Dorothea Dülberg.

Beim ersten Treffen am 9. Januar steht die Krippenbesichtigung in St. Stephanus Beckum mit anschließendem Spaziergang zum „Westfälischen Hof“ an. Am 23. Januar ist Bürgermeister Matthias Lürbke zu Gast im Pfarrheim. Die fünfte Jahreszeit wird am 6. Februar gefeiert. Eine Fahrt zum St.-Ida-Stift in Hovestadt folgt am 20. Februar. Nach einer Kreuzwegandacht wird mit den Lippborger Heimbewohnern Bingo gespielt. Mit Pkw führt am 7. März die Fahrt nach Herzfeld zur Messe in die Basilika St. Ida mit Spendung der Krankensalbung. Ein gemütliches Beisammensein schließt sich im Haus Idenrast an. Am Anbetungssonntag, 17. März, ist von 16 Uhr bis 16.30 Uhr Betstunde für die Senioren in der Lippborger Kirche. Bilder und Filme aus vergangenen Zeiten werden am 20. März im Pfarrheim gezeigt. Die St.-Barbara-Kirche in Hultrop ist am 3. April Ziel der Lippborger Senioren. Pastor Klabes predigt dann über Bischof Finnemann. Danach ist in Tigges Scheune die Kaffeetafel gedeckt. Am 14. April findet um 9 Uhr die Ludgerus-Prozession in Lippborg statt und am 17. April eine Andacht für die Senioren. Anschließend ist der Kaffeetisch im Pfarrheim gedeckt.

Mit dem Bus geht es am 8. Mai zur Maiandacht nach Westenholz. Die Fahrt der Pfarreiengemeinschaft Herzfeld-Lippborg führt vom 20. bis zum 24. Mai ins Heilbad Heiligenstadt. Mit dem Bus geht es am 29. Mai nach Werl zur Wallfahrtsbasilika. Nach Sitzgymnastik mit Monika Preißler am 12. Juni wird am 26. Juni nach dem Besuch des Antik-Cafés in Brockhausen die Sommerpause eingeläutet. Bei allen Fahrten mit dem Bus oder Pkw wird um rechtzeitige Anmeldung gebeten.

SOCIAL BOOKMARKS