Musik für Orgel und Piccolo-Trompete
Gefragter Piccolo-Trompeter: Martin Schröder.

Die beiden Musiker gestalten ein Programm mit Werken wie der Ouvertüre aus der „Music for the Royal Fireworks“ und weihnachtlichen Arien aus dem Oratorium „Der Messias“ von Georg Friedrich Händel. Zudem erklingen Stücke des deutschen Barockkomponisten Georg Philipp Telemann (heroische Märsche) sowie Auszüge aus dem Concerto in A-Dur des italienischen Barockkomponisten Tomaso Albinoni und der mozartschen Horn-Konzerte.

Ergänzt wird die Musik für Trompete und Orgel durch eine Orgel-Solo-Suite des französischen Komponisten Louis-Nicolas Clérambault. Den Abschluss bildet der Eröffnungssatz zum dritten Teil des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach. Der Trompeter Martin Schröder, Jahrgang 1977, wuchs in Dortmund auf. Er studierte Trompete an der Hochschule für Musik Detmold (Abteilung Dortmund) bei Fredrick Dweir und an der Musikhochschule Köln (Standort Wuppertal) bei Professor Nancy Gildner.

Als Piccolo-Trompeter ist er ein gefragter Solist bei Kantaten- und Oratorienkonzerten, darüber hinaus konzertiert er regelmäßig in diversen Ensembles. Kursawa wurde 1959 in Bottrop geboren und studierte an diversen Musikhochschulen Schulmusik, Kirchenmusik und die Konzertfächer Orgel und Klavier. In den Jahren 2000 bis 2007 wurde er als Domorganist an die Kathedralkirche des Ruhrbistums Essen berufen.

Im Jahr 2007 übernahm er eine Professur für künstlerisches Orgelspiel und Improvisation an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf. Seit 2008 ist Jürgen Kursawa neben seiner Lehrtätigkeit der Geschäftsführende Direktor des Instituts für Kirchenmusik an der Hochschule und Dekan des Fachbereichs Musikvermittlung.

Veranstalter ist die Pfarrgemeinde St. Ida. Der Eintritt ist frei.

SOCIAL BOOKMARKS