Polizisten ermitteln ihren Radsport-Landesmeister
Organisieren die Polizeilandesmeisterschaften im Radfahren in Lippetal (v. l.) Frank Meiske, Soest, Polizeichef Manfred Dinter, Bürgermeister Matthias Lürbke, Raimund Sudhoff , RSV Werl-Wickede, und Uwe Gosewinkel, Soest.

Die Zeitfahrstrecke über rund 18 Kilometer führt über den Dalmer Weg bis zum Höxberg und von dort über die Alte Beckumer Straße zurück nach Lippborg. Im Neubaugebiet Ilmerweg ist das Ziel.

Bisher erwarten die Kreispolizeibehörde, der Polizeisportverein Soest und der RSV Werl-Wickede als Veranstalter mehr als 200 Starter der Polizeibehörden aus dem ganzen Bundesland. Bürgermeister Matthias Lürbke begrüsste die Veranstalter im Rathaus und sagte die Unterstützung der Gemeinde Lippetal zu.

Die Polizei weist darauf hin, dass es am Mittwoch von 10 und 14 Uhr zu Beeinträchtigungen auf der vom Kreis Soest und Kreis Warendorf genehmigten Strecke kommen kann. An kritischen Stellen sorgen Polizei und Streckenposten für ausreichend Sicherheit. Aus dem Start- und Zielbereich werden Kameras die Bilder live auf eine Leinwand zum Sportheim in Lippborg übertragen.

Interessierte sind eingeladen, die Fahrer an der Strecke zu unterstützen oder am Lippborger Sportplatz in Lippborg vorbei zu schauen. Ab 15 Uhr wird dort die Siegerehrung durch den Bürgermeister, die Landrätin sowie Vertretern des Polizeisportkuratoriums vorgenommen, heißt es abschließend in einer Pressemitteilung.

SOCIAL BOOKMARKS