„Sattelfest“ ist ein gutes Training für den Fahrradthon
Das "Sattelfest", zu dem der Kreis Soest am Sonntag, 22. Juli, einlädt, bereitet auch auf den Fahrradthon der Gemeinde Lippetal am 12. August vor.

Auf einer gut 40 Kilometer langen Strecke, auf der die Radfahrer an diesem Tag ganz unter sich, denn für den Autoverkehr ist diese Route komplett gesperrt, kann man auch schon mal „trainieren“ für den Lippetaler „Fahrradthon“, der am 12. August auf die Strecke geht.

Informationen, Spaß und Unterhaltung rund ums Thema Fahrrad und damit immer einen guten Grund für eine kleine Pause, gibt’s am Sonntag unterwegs entlang der vielen Dörfer und Aktionsgemeinschaften sowie auf den Fahrradmärkten der veranstaltenden Kommunen in Hamm, Soest und Welver - und das bei jeder Wetterlage.

Und wer die historische Altstadt von Soest im Rahmen des Sattel-Festes noch etwas intensiver kennen lernen möchte, für den bietet die Tourist Information Soest von Samstag auf Sonntag, 21. / 22. Juli, ein „Radler-Rendezvous“ an. Dieses beinhaltet eine Übernachtung mit Frühstücksbuffet, ein Drei-Gang-Abendmenü, ein Radler-Cocktail, ein Sattel-Fest-Pin und eine Stadtführung an. Der Gepäcktransfer ist nach Absprache möglich. Mit dem Soester Radler-Rendezvous kann man sich in Ruhe und entspannt auf die „freie Fahrt zwischen Soest und Hamm“ vorbereiten

Die Radstation Soest am Bahnhof verleiht üblicherweise zahlreiche E-Bikes zum Sattel-Fest, mit denen die 40 Kilometer lange Stecke besonders komfortabel befahren werden kann, auch von Personen, die konditionstechnisch mit einem normalen Fahrrad ansonsten gar nicht am Sattel-Fest teilnehmen könnten.

SOCIAL BOOKMARKS