Schützenverein hat 655 Mitglieder
Bild: Schomacher
Der Vorstand des Schützenvereins Lippborg präsentierte sich nach den Wahlen: (v. l.) Vereinsvorsitzender Rüdiger Siepmann, Schriftführer Oliver Wickord, Fahnenoffizier Heinz Thülig, Königsoffizier Thomas Vorholt, Königin Kathrin Ruhmann, Beisitzer Josef Siekaup, König Werner Ruhmann, 2. Schriftführer Berthold Hahues, IT-Beauftragter Daniel Renfert und Stellvertretender Schießwart Philipp Röttger.
Bild: Schomacher

Eine erfreuliche Nachricht verkündeten die Schützen in der Versammlung: Der vereinseigene Schießstand hat sich fest etabliert und wird vor allen Dingen in den Wintermonaten gut genutzt. Die Vorstandswahlen führten zu folgenden Ergebnissen: Oliver Wickord bleibt für weitere vier Jahre Schriftführer im Vorstand. Aus dem erweiterten Vorstand wurden wiedergewählt: 2. Schriftführer Berthold Hahues, Fahnenoffizier Heinz Thülig, Königsoffizier Thomas Vorholt, die Beisitzer Wolfgang Heine, Ferdinand Ruhmann und Josef Siekaup. Dirk Heidhues, bisher Adjutant und 2. Kassierer, stand für diese Ämter nicht mehr zur Verfügung, wurde aber zum Beisitzer gewählt. Der Posten des Adjutanten bleibt vorerst vakant. Die Versammlung wählte Robert Stratmann zum zweiten Kassierer, Daniel Renfert zum IT-Beauftragten und Philipp Röttger zum Stellvertretenden Schießwart. Kassenprüfer für das Jahr 2014 sind Andreas Schröder und Rodger Urbansky.

Das Protokoll der letzten Versammlung verlas Oliver Wickord. Für die Ausführlichkeit forderte Rüdiger Siepmann Verständnis ein. Schließlich seien die Niederschriften ein Spiegel der Vereinsgeschichte und vor allen Dingen für die Zukunft von großem Wert, wie Rüdiger Siepmann dabei betonte. Dass die Vereinsfinanzen geregelt sind, ergab der Kassenbericht von Markus Tentrop. Die Kasse des Schützenvereins Lippborg prüften Rodger Urbansky und Mario Grümme. Die beantragte Entlastung von Kassierer und Vorstand erfolgte einstimmig.

SOCIAL BOOKMARKS