Siedlergemeinschaft auf Wachstumskurs
Gewählt wurden in der Jahreshauptversammlung der Siedlergemeinschaft Lippborg: (v. l.) Egbert Hamers, Andrea Schröder, Alfred Erharter, Sabine Wagner, Helene Golombek, Karl Musiol, Günther Kleine und Lothar Maduch.

Außerdem wählten sie neue Mitglieder in den Vorstand und stellten die Weichen für 2016. Der besondere Dank der Vorsitzenden Sabine Wagner galt dem scheidenden Schriftführer Paul Muisol, der sich nach 15 Jahre nicht zur Wiederwahl stellte. Sein Nachfolger heißt Lothar Maduch. Einstimmig durch Wiederwahl im Amt bestätigt wurden Kassierer Karl Musiol, der zweite Vorsitzende Alfred Erharter und Kassenprüfer Egbert Hamers.

Als zweite Kassenprüferin wurde Helene Golombek bestimmt. Alfred Schulz schied auf eigenen Wunsch als Beisitzer aus, sein Amt übernimmt Günther Kleine. Zweite Beisitzerin ist nun Andrea Schröder. In diesem Jahr veranstaltet die Siedlergemeinschaft einen Sonnenblumen-Wettbewerb. Jede Familie, die sich daran beteiligen möchte, konnte sich am Dienstag Saatgut einschließlich der Pflanzanleitung bei Sabine Wagner abholen. Anfang September rückt die Bewertungskommission aus.

Im Rahmen eines Umtrunks werden die drei erfolgreichsten Gärtner mit Preisen belohnt. Das Quartalsschießen auf dem Schießstand des Schützenvereins geht am Mittwoch, 9. März, ab 19 Uhr in eine neue Runde. Am Samstag, 30. April, stellt die Siedlergemeinschaft zum dritten Mal einen Maibaum am Spielplatz der Gerhart-Hauptmann-Straße auf. Zum Maifest, das am 28. Mai im Terminkalender steht, hat Bürgermeister Matthias Lürbke sein Kommen zugesagt.

Aktiv zeigt seich der Verein beim Lippetaler Fahrradthon. Informationen rund ums Eigenheim, das traditionelle Adventssingen und die Teilnahme am Weihnachtsmarkt in Lippborg mit einem Glühweinstand runden die Aktivität ab. Sabine Wagner dankte allen, die sich für den Verein und bei den Veranstaltungen im Jahresverlauf engagiert haben. Gleichzeitig ließ sie wissen, dass weitere helfende Hände erwünscht sind. Aktuell zählt die Siedlergemeinschaft bei steigender Tendenz mehr als 70 Mitglieder.

SOCIAL BOOKMARKS