Sportschützen nehmen wertvolle Pokale ins Visier
Ferdinand Ziegler (l.) gratulierte den erfolgreichen Teilnehmern des Vergleichsschießens der Vereine und Gruppen aus Hovestadt und Nordwald.

Überraschungen blieben im Laufe des Turniers nicht aus. Darüber hinaus zeigte sich, wer Naturtalent ist:  20 Schuss mit dem Luftgewehr hatte jeder Teilnehmer möglichst exakt ins Zentrum zu bringen. Nach den Wettkämpfen stellten sich die Hobbyschützen dem Gedankenaustausch. Dabei wurden Ergebnisse und verpasste Chancen ausgiebig diskutiert.

Besonders groß war die Freude naturgemäß bei den Pokalsiegern. Die Wettbewerbsteilnehmer des Glücksscheibenschießens freuten sich über attraktive Sachpreise. Allen voran durfte sich Inge Berntzen als Erste einen Preis aussuchen. Platz zwei belegte Silke Beckord gefolgt von Hilde Gutsmann auf Platz drei. Da nicht alle Preisträger des Glücksscheiben-Schießens an der Siegerehrung teilgenommen haben, werden die übrig gebliebenen Gewinne für das nächste Jahr zurückgelegt. In gemütlicher Runde klang die Siegerehrung aus.

Die erfolgreichsten Hobbyschützen der Jugend sind: 1. SV-Germania A-Jugend (511 Ringe), gefolgt von SV-Germania B-Jugend II (477 Ringe) und dem Spielmannszug (469 Ringe). Beste Einzelschützen waren: Alexander Bockey und Axel Oberhagemann mit je 173 Ringen. Bei den Damen siegte der Dart-Club Zieglers Eck (526 Ringe). Platz zwei ging an die KFD Hovestadt-Nordwald-Schoneberg (517 Ringe), gefolgt von der Gruppe Schlappe Hacken I (508 Ringe). Beste Einzelschützin war Verena Thome mit 185 Ringen. Bei den Herren zeigte sich der örtliche Spielmannszug mit 554 Ringen erfolgreich. Er verwies den Motorrad-Club-Lippetal auf Platz zwei (549 Ringe) und die Herren vom Stammtisch Ziegler mit 536 Ringen auf den dritten Platz. Bester Einzelschütze in dieser Gruppe war Sebastian Meinert mit 190 Ringen

SOCIAL BOOKMARKS