Stein-Fotografien zeigen andere Wege zur Krippe
Bild: nes
Am heutigen Freitag, 6. Dezember,  wird um 19.30 Uhr im Haus Biele die neue Ausstellung eröffnet. Darauf weisen (v. l.) Bürgermeister Matthias Lürbke, die Künstler Manfred und Christiane Stein sowie Heike Ullmann von der Gemeindeverwaltung hin. Die Bilder sind bis zum 10. Januar  zu sehen.
Bild: nes

Die Bilder werden bis zum 10. Januar gezeigt. Der Eintritt ist frei. Interessenten können sich zu den Öffnungszeiten des Bürgerbüros den Schlüssel für die Ausstellung holen. Die Bilder wurden an unterschiedlichen Orten im Kreis, beispielsweise in Lippborg, Herzfeld, Soest und Werl aufgenommen.

In der Ausstellung setzen Christiane und Wolfgang Stein die Geschichte der Heiligen Familie und ihrer Begleiter aus ungewohnten Blickwinkeln in Szene. Maria und Josef, die Heiligen Drei Könige oder die Hirten mit der Schafherde sind in Form von gefilzten Figuren auf Fotos auf ihrem Weg zur Krippe an unterschiedlichen Orten anzutreffen. Die ausgestellten Bilder bieten damit Gelegenheit, sich im Zeitalter von steigenden Konsumansprüchen auf das Wesentliche zu besinnen. Die erste gemeinsame Ausstellung zeigten die Künstler im vorigen Jahr zum Thema „Wann ist eigentlich Weihnachten?“

Christiane Stein ist 37 Jahre alt, psychosoziale Kunsttherapeutin und Erzieherin, die in Lippborg, Dabrock 3, mit „Kunst auf der Deele“ ein Atelier für Kunst, Pädagogik und Kunsttherapie hat. Ihre Hobbys sind Zeichnen, Malen und Modellieren mit verschiedenen Materialien. Manfred Stein ist 53 Jahre alt, Bewerbungscoach, Unternehmensberater und Autor. Sein Hobby ist die Fotografie.

SOCIAL BOOKMARKS