Stelldichein der Spielleute am 14. April
Gastgeber des Lippetaltreffens am kommenden Samstag im Albertussaal: Der Spielmannszug Hovestadt-Nordwald hofft darauf, dass auch viele Zuhörer daran teilnehmen.

Die Veranstaltung wurde von den Spielmannszügen aus Schoneberg, Oestinghausen, Hultrop, Lippborg, Bettinghausen und Hovestadt im Jahr 1970 ins Leben gerufen. Neben der Präsentation der Musikstücke liegt den Spielleuten die Pflege der guten kameradschaftlichen Verbindung untereinander am Herzen.

Das 45. Lippetaltreffen wird am 11. April vom Spielmannszug Hovestadt-Nordwald präsentiert. Um 19 Uhr beginnt der Empfang der Gastvereine. Nach der Begrüßung um 19.30 Uhr startet das musikalische Programm. Der Höhepunkt des Abends wird das Gemeinschaftsspiel, bei dem alle Lippetaler Musikvereine den Marsch „Saluto Lugano“ präsentieren, der vor wenigen Wochen gemeinsam einstudiert wurde.

Als besonderen Gast kann der Spielmannszug Hovestadt-Nordwald das Blasorchester Stromberg begrüßen, mit dem der Spielmannszug die Schützenfeste in Hovestadt und Lemkerberg musikalisch begleitet. Die Schirmherrschaft übernimmt in diesem Jahr Lippetals Bürgermeister Matthias Lürbke.

„Er ist seit vielen Jahren ein immer gern gesehener Gast in den Reihen der Musiker und zeigt durch sein Engagement, wie sehr er mit den heimischen Vereinen verbunden ist“, erklärt der Spielmannszug Hovestadt-Nordwald. In der Ankündigung heißt es weiter: „Alle aktiven Musiker, die an diesem Abend ihr Können unter Beweis stellen, würden sich über viele Zuhörer aus dem gesamten Lippetal sehr freuen.“

Nach der Musik der Spielleute steigt eine Party. Dazu legt ein Discjockey auf.

SOCIAL BOOKMARKS