Verstärkung fürs Vorstandsteam
Der Vorstand des Landfrauenverbandes Herzfeld hat sich neu aufgestellt: (v. l.) Marlies Paßgang wurde nach acht Jahren Vorstandsarbeit verabschiedet. Neu im Vorstand sind Dorothee Lönne-Helmig und Nadine Beckvogt. Wiedergewählt wurden Hildegard Bockey und Margret Butterschlot. Verabschiedet wurden die Ortslandfrauen Renate Brasse und Hildegard Stöppel.

Verstärkung bekommt das geschäftsführende Vorstandsteam mit Dorothee Lönne-Helmig und Nadine Beckvogt. Wiedergewählt wurden Hildegard Bockey und Margret Butterschlot. Marlies Paßgang stellte sich nach achtjähriger Vorstandsarbeit nicht mehr zur Wahl. Bei den Ortslandfrauen schieden Renate Brasse und Hildegard Stöppel auf eigenen Wunsch aus. Bei den Bezirkshelferinnen votierte die Versammlung einstimmig für die Wiederwahl von Gabi Josephs, Bernadette Jungewelter-Hinse, Margret Peveling, Christa Quante-Mackenbrock, Margret Butterschlot, Martina Efler Schultenkamp und Anja Bröckelmann.

Neu in diesem Amt sind Marianne Sieckmann und Barbara Illies. Und auch dies wurde bei der Versammlung besprochen: Der Jahresbeitrag der Landfrauen erhöht sich von 23 auf 27 Euro. Der Kreisvorstand war vertreten mit Brigitte Luthmann. Sie leitete die Wahlen und ermunterte, die Angebote auf Kreisebene zu nutzen. Dazu gehören neben Pättkestouren eine Sternfahrt im Hase-Tal, eine Flugreise nach England, eine Märkische Gartentour und eine Radtour im Kreis Soest. Kurse „Wie sicher ist mein Smartphone“ und eine „Foto-Workshop-Smartphone“ werden am 1. Februar auf Haus Düsse angeboten.

Der Kreislandfrauentag findet am 3. März in Rüthen-Langenstraße statt. Entspannen, erholen, den Austausch mit anderen Frauen genießen, viel zum Thema Mode, Farben und Kleidung erfahren, ist am 23.und 24. März in Hardehausen angesagt. Fachseminare wie „Frauen aktiv im Milchviehbetrieb“ sowie „Mobbing in der Schule erkennen und handeln“ sind weitere Angebote.

Die Herzfelder Landfrauen treffen sich am 22. Februar zum Klönfrühstück im Haus Pöpsel in Beckum. Das Arbeiten mit Metall ist am 20. und 21. April geplant. Bei einem gemeinsamen Tagesausflug auf Lippetalebene ist Kassel das Ziel. Eine Radtour mit dem Landwirtschaftlichen Ortsverband, das Binden von Erntekronen zum Erntedankfest und Kräuterbunden zu Maria Himmelfahrt, eine Tagesradtour, die Besichtigung des Zeitungsverlages „Die Glocke“, ein Erntedankfest und das Nikolausknobeln runden das Programm auf Ortsebene ab.

Ulla Nippel informierte in einem Referat zu „Anidaso Ghana“ (ghanaisch für Hoffnung). Dem 2012 vom verstorbenen Pfarrer Horst Klabes gegründeten Verein ist es ein Anliegen, Straßenkindern Liebe und Fürsorge zu schenken und für Bildung zu sorgen. Die Vorsitzende informierte ausführlich über die Projekte, die bisher erfolgreich mit Spenden aus Lippetal unterstützt werden konnten.

In dem Vortrag wurde einmal mehr deutlich, dass Hilfe nach wie vor überlebensnotwendig ist. 440 Euro sammelten die Landfrauen in der Versammlung für die Initiative. Aus der Vereinskasse wurde der Betrag aufgerundet, so dass Hildegard Bockey 500 Euro überreichen konnte.

SOCIAL BOOKMARKS