Wechsel an der Spitze des KKL
Bei den Wahlen zum KKL-Vorstand wurden (v. l.) Kassierer Burkhard Gieshold und Schriftführer Lothar Jungnick bestätigt. Wolfgang Schnittker gab sein Amt an Lothar Rinke ab. Rodger Urbansky bleibt Vorsitzender.

Im Amt bestätigt wurde der Vorsitzende Rodger Urbansky. Für geregelte Finanzen ist nach wie vor Burkhard Gieshold zuständig. Schriftführer bleibt Lothar Jungnick. Neuer Beisitzer ist Willi Kempfer.

„Eine tolle Karnevalszeit liegt hinter uns, wir hatten eine super Gala-Sitzung, einen tollen Kinderkarnevalsumzug und eine großartige Kindersitzung, eine klasse Weiberfastnachtsparty, eine gut besuchte Ibiza-Party und einen farbenfrohen unfallfreien Rosensonntagsumzug – mehr geht nicht“, hatte Urbansky zuvor  in seinem Rückblick bilanziert.

Einig war sich die Versammlung bei der Beitragsangleichung von 10,23 Euro auf 11 Euro halbjährlich. Jugendliche bis 18 Jahren zahlen einen Jahresbeitrag von sechs Euro. Dass die Vereinsfinanzen geregelt sind, ergab der Kassenbericht. Die beantragte Entlastung von Kassierer und Vorstand erfolgte einstimmig. Silke Hörster und Thomas Heiermeier prüfen die Kasse 2012. Beschlossen wurde zudem die Änderung der Vereinssatzung, deren Paragraphen Rodger Urbansky im Wortlaut erläuterte. Aktuell zählt der KKL 82 Mitglieder.

SOCIAL BOOKMARKS