268 Kinder an Grundschulen angemeldet
Die Anmeldezahlen für die Oelder Grundschulen liegen der Verwaltung vor.

Bei den anderen Oelder Grundschulen gab es hinsichtlich der Zahl der einzurichtenden Klassen keine Änderungen zum Vorjahr, wie Frank Siemer, Leiter des Fachbereichs Schule bei der Stadt Oelde, auf Nachfrage der „Glocke“ erklärte.

An der Edith-Stein-Schule wurden 56 Kinder angenommen, damit würden wieder zwei Eingangsklassen eingerichtet. Ebenfalls zwei Eingangsklassen werden an der Albert-Schweitzer-Schule eingerichtet, an der 43 Kinder angemeldet wurden. Dies gilt auch für die Stromberger Lambertus-Schule, für die sich 40 Kinder mit ihren Eltern entschieden.

Allein an der Overbergschule werden drei Eingangsklassen eingerichtet, die dann von insgesamt 70 Kindern besucht werden.

Einen Anmeldeüberhang, der bewirkt hat, dass Kinder abgewiesen werden mussten, gab es Frank Siemer zufolge nur an der Oelder Edith-Stein-Schule. Zwölf Kinder, die diese gern besucht hätten, mussten sich für eine andere Schule entscheiden – überwiegend sei dies die Albert-Schweitzer-Schule gewesen.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Dienstag in der Oelder und der Beckumer Ausgabe der „Glocke“.

SOCIAL BOOKMARKS