Abiturienten zeigen Talent auf der Bühne
Bild: Reckordt
Auch mit einem Square Dance unterhielten die Abiturienten die gut 400 Zuschauer in der Aula des Oelder Thomas-Morus-Gymnasiums. Der Erlös des Abends fließt in die Stufenkasse.
Bild: Reckordt

Durch das abwechslungsreiche Programm mit Musik, Tänzen und Sketchen führten Nicole Kaluza und Dennis Gottwald. Wie musikalisch die Jahrgangsstufe ist, stellte sie vielfach unter Beweis. Den Einstieg machten Anna Bartmann und Ina Hallermann mit dem Cupsong zu „Royal“. Ina Hallermann gab mit einem Plastikbecher und Klatschgeräuschen den Takt für Anna Bartmann vor. Maximilian Frey, Jonas Gerste, Dennis Gottwald und Harun Karagülmez beeindruckten mit dem Rap „Stimmen im Kopf“, dessen Thema die Angst vor dem Scheitern war. Ebenso sorgten die Soloaufritte von Ina Getz am Klavier und Carolin Dobbelhoff an der Querflöte für viel Beifall.

Auch tänzerisch konnten die angehenden Abiturienten auf ganzer Linie überzeugen. Sechs Schülerinnen und Schüler zeigten Akrobatik im Schwarzlicht, die im Unterricht von Sportlehrer Michael Schmiemann eingeübt hatten. Ein Square Dance mit jungen Frauen in Pettycoats und jungen Männern, die Cowboyhut und Karohemd trugen, heizte die Stimmung in der Aula des Gymnasiums an. Abgerundet wurde das Programm durch Ballett, Contemporary und Modern Jazz.

Der kommende Auftritt sei „flach, so flach das man ihn in einem Brief verschicken könnte“. Mit diesen Worten kündigte Dennis Gottwald die Sketche des Abends an. Linus Siebert spielte unter anderem einen pubertierenden Jungen, der nach einer langen Partynacht von seiner Mutter (Katharina Huescar) genervt wird. Als sein Opa (Sven Wiesrecker), der gerade das Internet entdeckt hat, ihm von den Fotos auf Facebook erzählt, die ihn beim Feiern zeigen, steht der Enkel kurz vorm Durchdrehen.

Von den alltäglichen Erlebnissen während einer Zugfahrt nach Ahlen berichtete Jan Baldus in einem Poetry-Slam. Zum Schluss trat die gesamte Stufe auf und sang „We’re all in this together“ und „Auf uns“.

SOCIAL BOOKMARKS