Adventsmarkt zum Fördervereins-Jubiläum
Viel Arbeit investieren die Mitglieder des Fördervereins des Marienkindergartens Sünninghausen und ihre Mitstreiter in die Vorbereitung des Adventsmarkts, der anlässlich des 25-jährigen Vereinsbestehens am Samstag, 25. November, stattfindet. Das Bild zeigt (vorn v. l.) Anna Rädle, Miriam Heine-Hülsmann, Nicole Luckei und die Stellvertretende Vorsitzende Steffi Bauer sowie (hinten v. l.) Christiane Ahmann, Anna Höcker, Melanie Lücke, Petra Köller, Nicole Schmidt, Maike Stienhans, Simone Mackel, und die Vorsitzende Wiebke Keitlinghaus.

 Angeboten werden die Postkarten beim Adventsmarkt am Samstag, 25. November, ab 14 Uhr, mit dem der Förderverein des Marienkindergartens sein 25-jähriges Bestehen feiert.

 Anlass für die Gründung des Vereins 1992 ist die Neugestaltung des Außengeländes gewesen. Den sechs Gründern hätten sich schnell viele weitere Mitglieder angeschlossen, heute seien es knapp 100, berichtet die Vorsitzende Wiebke Keitlinghaus.

 Mitte der Neunziger etablierte sich auf die Initiative einiger Mütter hin die Idee, zweimal im Jahr einen Secondhand-Basar für Kinderkleidung und Spielzeug zu veranstalten. Die Basare würden immer noch sehr gut angenommen und seien weit über die Grenzen von Oelde hinaus bekannt, sagt die Vorsitzende. „Der Kindergarten gleicht dann immer einem Bienenstock“, beschreibt Maria Robbert das emsige Treiben kurz vor den Basaren.

Sie sei sehr dankbar für die tatkräftige Unterstützung des Fördervereins, betont die Leiterin. Viele Investitionen, die ansonsten im Etat eines Kindergartens nicht unbedingt Platz fänden, seien durch die Hilfe des Vereins möglich. Dazu zählten im Lauf der Jahre zum Beispiel die Anschaffung von Außenspielgeräten für den U3-Bereich und die Erneuerung des Bällebads in der Turnhalle. Zudem setze sich der Förderverein auf vielfältige Weise für Kinder und Jugendliche im Dorf ein.

Bis zu ihrer Schließung 2012 war er auch für die Grundschule zuständig. Außerdem fördert der Verein beispielsweise die Ferienlager der Messdiener und des Sportvereins.

„Unser Dank gilt allen Mitgliedern und den vielen Förderern, die uns mit ihren Spenden unterstützen“, betont Wiebke Keitlinghaus. Viele Sünninghausener Familien seien dem Verein weiterhin treu, obwohl die Kinder schon auf weiterführenden Schulen gewechselt hätten.

SOCIAL BOOKMARKS