Ansgar I. Kanther ist König in Stromberg
Bild: Frielinghaus
Um 17.48 Uhr holte Ansgar Kanther den Vogel von der Stange und sicherte sich die Königswürde in Stromberg. Das zeigt (v. l.) Uwe Schröder, Ansgar I. Kanther und Daniel Griesediek.
Bild: Frielinghaus

Königin wurde Regina I. Kanther. Die Krone war beim 73. Schuss durch Andre Thiel gefallen, das Zepter beim 100. Schuss durch Martin Flaskamp und den Apfel sicherte sich Sebastian Schumacher (116. Schuss).

Ganz im Zeichen der Schützen stand am Wochenende das Burgdorf Stromberg. Zum Schützenfest wurde das Dorf mit weißen und grünen Flaggen und Fahnen herausgeputzt. Am Sonntag versammelten sich die Schützen und zahlreiche Besucher auf dem Amtsplatz, bevor sie zum festlich geschmückten Podest auf dem Marktplatz zogen. Dort präsentierte sich das Königspaar Andre I. Ehrens und Anja I. Teeke mit ihrem Throngefolge zum letzten Mal vor Ende ihrer Regentschaft.

„Als erster König von Stromberg hast du eine Schützenbibel geschrieben, in der genau stand, was an diesem Wochenende zu tun ist“, sagte Oberst Michael Garthoff und dankte König Andre I. Ehrens, Königin Anja I. Teeke und dem gesamten Thron für das schöne Jahr. Zum letzten Mal ließen Besucher und Schützen das Königspaar hochleben.

Geleitet von den Spielmannszügen Edelweiß Oelde und St. Sebastian Wiedenbrück sowie dem Blasorchester Stromberg und dem Fanfarenzug Beckum zog die Parade vom Marktplatz weiter zum Wiedenbrücker Tor, um am Ehrenmal den Gefallenen zu gedenken. Anschließend marschierten sie zum Schützenplatz ins Gaßbachtal. Dort wurde das Vogelschießen von der Throngesellschaft und dem Vorstand des Schützenvereins Stromberg eröffnet.

Parallel dazu wurde das Kinderkönigspaar ermittelt. Im kommenden Schützenjahr vertreten Amilia Rakow und Luca Möller die Kinderkompanie.

Am Samstag waren die Schützen bereits traditionell zum Seniorenzentrum am Eichendorffpark gezogen. Nach der festlichen Schützenmesse in der Heilig-Kreuz-Kirche, dem großen Zapfenstreich und der Flaggenhissung ging es auf dem Schützenplatz im Gaßbachtal mit dem Vogelschießen der Damenkompanie weiter, die in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen feierte. Treffsicherheit bewies in diesem Jahr Riccarda Teckentrup und schoss den Adler ab.

Im Anschluss wurde der Festball durch König Andre I. Ehrens und Königin Anja I. Teeke eröffnet. Eingeladen waren unter anderem Gastvereine aus Oelde, Sünninghausen und Ahmenhorst.

SOCIAL BOOKMARKS