Aus Ulithi wird an Ostern das Seasons
Bild: Reimann
Noch gehen nur die Handwerker im Ulithi ein und aus. Doch schon bald wird aus dem Ulithi das Seasons. Mit einem neuen Konzept will Pächterin Sylvia Urbaniak wieder Leben in das Gebäude bringen.
Bild: Reimann

Das Gebäude, das zur Landesgartenschau 2001 entstanden ist, soll dann Seasons (Jahreszeiten) heißen. „Es ist eines der schönsten Gebäude in Oelde und steht an einer wunderschönen Stelle am Mühlensee.“ Die Begeisterung ist aus der Stimme von Sylvia Urbaniak, geborene Hemkemeier herauszuhören. Sie habe viele Kindheitserinnerungen an den Stadtpark, der ein besonderer Ort sei, betont sie.

Jetzt kehrt die Oelderin beruflich in die Stadt zurück, in der sie aufgewachsen ist. Sie ist sich mit dem Eigentümer, Heiner Lutterbeck, einig geworden und übernimmt das Restaurant.

In Rheda hat die 52-Jährige die Brennerei geführt, bevor sie nach Hamburg gegangen ist, wo ihr Mann lebt. Nun will sie in ihrer Heimatstadt mit einem neuen Konzept das Gebäude am Mühlensee beleben.

Themenabende sind geplant

Sonntags und feiertags soll es ein Frühstücksbüfett und nachmittags Kuchen und Kleinigkeiten geben. Die Freitage und Samstage werden Gesellschaften vorbehalten sein, die dort feiern können.

Für Donnerstagabend plane sie Themenabende mit entsprechendem Essen, berichtet Sylvia Urbaniak. Doch auch die anderen Tage könnten für Frühstücks- oder Kaffeegesellschaften reserviert werden, sagt die neue Pächterin. Ab einer Zahl von 30 Personen kann das Seasons für montags, dienstags oder mittwochs gebucht werden. Für die Büfetts werde kein Unbekannter verantwortlich zeichnen. „Das Essen kommt von Heiner Lutterbeck“, berichtet Sylvia Urbaniak.

Für die optische Gestaltung hat sie ebenfalls einen Fachmann an der Hand – ihr Mann ist Designer. Ostern hat die 52-Jährige als Eröffnungstermin anvisiert. Bis dahin werde es noch einige Verschönerungsarbeiten geben, erläuterte sie im Gespräch mit der „Glocke“.

Hintergrund

Das „Ballhaus, Café, Bistro Ulithi“ wurde von Heinrich Lutterbeck zur Landesgartenschau 2001 gebaut und bis 2009 von seiner Tochter Sabine geführt. Sie übergab die Regie im April 2009 an John und Janine Bäumer. Schon ein Jahr später folgte ein weiterer Wechsel. Am Karfreitag 2010 eröffnete Dietmar (Didi) Stachowiak das Restaurant. Im Sommer 2011 übernahm Stachowiaks Mitarbeiterin Susanna Vrajolli das Ulithi. Sie führte es bis zum Herbst 2014. Dann wurde es wegen Renovierungsarbeiten geschlossen.

SOCIAL BOOKMARKS