Ausschreibung für Kindergarten-Neubau
Bild: dpa
Auf dem Freigelände östlich des Hallenbads und nördlich des Weitkampwegs möchte die Stadt Oelde eine neue Kindertageseinrichtung bauen. Die Ausschreibung soll in diesen Tagen veröffentlicht werden.
Bild: dpa

Die ehemaligen Musterhäuser werden bereits genutzt, am Landhagen ist ein Brückenprojekt für Flüchtlingskinder eingerichtet worden, und der Neubau am Hallenbad wird geplant.

 In diesen Tagen soll die offizielle Ausschreibung veröffentlicht werden. Interessenten – sowohl Investoren als auch Betreiber – gibt es offenbar bereits. Zum 1. August 2018 solle die neue Kindertagesstätte den Betrieb aufnehmen, erklärte Jugendamtsleiter Hendrik van der Veen kürzlich im Jugendhilfeausschuss.

Platzanmeldungen sollen bereits ab August 2017 erfolgen können. Ein enger Zeitplan, der aber eingehalten werden sollte, „sonst werden wir angesichts des Bedarfs Probleme bekommen“.

Überzeugend, aber ambitioniert“ nannte FWG-Ratsherr Wolfgang Bovekamp in der Sitzung den Plan. Er sei wohl in Frage zu stellen, wenn es Einsprüche dortiger Anlieger gebe, deutete er an und fragte: „Kann das Projekt aufgehalten werden?“ Für den Jugendamtsleiter ist dies nur eine „theoretische“ Möglichkeit. „Wir gehen nicht davon aus“, stellte er klar. Denn rechtliche Gründe für einen solchen Einspruch schließe die Stadtverwaltung aus, sonst hätte man die Planung an der Stelle nicht gestartet.

SOCIAL BOOKMARKS