Christian I. Lokas König von St. Hubertus
Bild: Meintrup
Neuer Regent der Schützen des Bürgerschützenvereins St. Hubertus Oelde ist Christian I. Lokas. Ihren neuen König ließen Heinz Frickenstein (l.) und Sascha Schnafel hochleben.
Bild: Meintrup

Zu seiner Königin ernannte er am Samstag Doris II. Lokas. Die Insignien hatten sich zuvor Daniel Grünebaum (Apfel), Christian Lokas (Zepter) und Monika Voß (Krone) gesichert. Am Samstag waren Robert I. Frohne und seine Königin Andrea II. ein letztes Mal gemeinsam mit ihrem Hofstaat vor dem Brauhaus auf dem Marktplatz angetreten. Von dort aus zog die Throngesellschaft, unter musikalischer Begleitung des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr Oelde, des Spielmannszugs der Feuerwehr Beckum und des Musikzugs Glockenland zum Festplatz am Goldbrink, auf dem das Vogelschießen stattfand. Die scheidenden Majestäten wurden stilecht in einer Kutsche gefahren. Die Mitglieder ihres Hofstaats folgten in Cabriolets. Begleitet wurde der Zug von zahlreichen Schützenbrüdern, die auf dem Kullermobil des LSV Ahmenhorst Platz genommen hatten, sowie dem scheidenden Jungschützenpaar Tobias III. Ansell und Alicia I. Horstmann. Die Nachfolge des Jungschützenpaars treten Malte I. Frohne und Paula I. Brinkschneider an. Für einen reibungslosen Ablauf des Festumzugs zeichneten das THW und das DRK Oelde verantwortlich.

Festball bei bester Stimmung am Samstag

Anlässlich der Proklamation von Christian I. Lokas zum neuen Schützenkönig des Bürgerschützenvereins St. Hubertus wurde am Abend ein großer Festball gefeiert. Zu Gast waren Königspaare und Throngesellschaften aller Oelder Schützenvereine. Beste Stimmung verbreitete die Oelder Band „Canyons“. Das Vogelschießen am Samstag bildet einen Höhepunkt des Schützenfests, das am Freitag mit einem Ökumenischen Gottesdienst unter Leitung von Pastoralreferentin Nicole Thien und Pfarrer Hartmut Suppliet im Festzelt auf dem Drostenhof begonnen hatte. Der Männerchor Oelde begleitete der Gottesdienst musikalisch. Dem Gottesdienst folgten die Flaggenhissung, die Totenehrung mit Kranzniederlegung und der Große Zapfenstreich. Bei den Ehrungen der Schießleistungen konnten zahlreiche Schützenbrüder ausgezeichnet werden. Am Abend feierten die Schützen unter dem Motto „Schlaflos in Oelde“ gemeinsam mit vielen Gästen im Festzelt zu den Klängen von Andreas Gabalier-Double Kevin.

SOCIAL BOOKMARKS