Eingang des Oelder Parks wird später fertig
Foto: Helmers
Die Umbauarbeiten im Haupteingang des Vier-Jahreszeiten-Parks hat der Schnee auf Eis gelegt. Jetzt soll der Bereich voraussichtlich Mitte April fertig werden. Das Bild zeigt (v.l.) Karin Rodeheger, Bürgermeisterin der Stadt Oelde, Ulrich Lier (Volksbank eG), Peter Scholz (Sparkasse Münsterland Ost), Melanie Wiebusch, Geschäftsführerin Forum Oelde, und Thomas Schmidt (Volksbank eG).
Foto: Helmers

„Der neue Termin ist Mitte April“, sagte Forum-Oelde-Geschäftsführerin Melanie Wiebusch bei einem Ortstermin am Freitag. Mehr Blumenbeete, weniger Steine, das soll den Haupteingang aufwerten. „Das Wichtigste für uns ist, unseren Gästen einen herzlichen Empfang zu bereiten“, sagte die Forum-Chefin. „Die Menschen sollen wirklich das Gefühl haben, einen Park zu betreten.“

Hoffnung auf höhere Besucherzahl 

Sie freue sich darauf, dass der Eingangsbereich passend im Frühjahr fertig werde, sagte die Oelder Bürgermeisterin Karin Rodeheger. „Wahrscheinlich werden dann auch schon Blumen blühen.“ Je attraktiver der Eingang werde, desto mehr Gäste werde der Park anziehen. Mehr als 300.000 Menschen würden ihn jedes Jahr besuchen, fügte Melanie Wiebusch von Forum Oelde hinzu. „Wir sind guter Dinge, dass wir diese Zahl noch erhöhen können.“

Bislang seien das Kassenhäuschen abgebaut und erste Erdarbeiten vorgenommen worden, erklärte Wiebusch. „Die Pflasterung wurde aufgenommen, Kabel wurden verlegt. Wir achten darauf, vieles, was wir haben, später wiederzuverwenden.“ So sollen Bänke, Fahrradständer und Teile der alten Pflasterung im neuen Eingangsbereich zum Einsatz kommen.

Kein Zeitdruck bei den Planungen

Dass sich die geplante Eröffnung des umgestalteten Bereichs etwas nach hinten verschoben hat, sei nicht so schlimm, sagte die Forums-Chefin. „Es ist wichtiger, dass alles so gut wird, wie wir uns das vorstellen. Den Zeitdruck, den die Planer damals vor der Landesgartenschau hatten, haben wir nicht.“

Die Umbauarbeiten kosten 350.000 Euro. Finanziell unterstützt wird Forum Oelde vom Förderverein des Parks, von den Stadtwerken Ostmünsterland, der Sparkasse Münsterland Ost und der Volksbank eG. „Wir danken den Sponsoren“, betonte Melanie Wiebusch. „Denn es ist viel Geld, das wir da bewegen.“

SOCIAL BOOKMARKS