Einlasstechnik für Park wird verändert
Bild: Hahn
Parkbesucher mit Kinderwagen und Rad- oder Rollstuhlfahrer werden in Kürze wieder mit ihrer Dauerkarte das Eingangstor an den Eingängen Stromberger Straße und Friedrich-Wilhelm-Weber-Straße öffnen können. Dies hat Forum-Chef Ludger Junkerkalefeld gestern angekündigt.
Bild: Hahn

Dies hat Forum Oelde hat am Montag gegenüber der „Glocke“ erklärt. Während an den Eingängen an der Stromberger Straße und der Friedrich-Wilhelm-Weber-Straße zuletzt die Tore nur auf Knopfdruck durch das Kassenpersonal am Park-Haupteingang geöffnet werden konnten, war dies am Eingang Am Stadtgarten gar nicht mehr möglich. Denn dort gibt es nur noch ein Drehkreuz. Anwohner, die den Park durch diesen Eingang betreten wollten, hatten ihre Unzufriedenheit darüber unter anderem in Leserbriefen deutlich artikuliert. Auch der Förderverein des Parks hatte sich zuletzt in die Debatte eingeschaltet und gegenüber dem Parkbetreiber massiv die Forderung aufgestellt, die unbefriedigende Einlasssituation wieder zu ändern. Dies sei am Stromberger Tor und an der Friedrich-Wilhelm-Weber-Straße recht einfach möglich, erklärte Forum-Chef Ludger Junkerkalefeld, denn die notwendigen Leitungen seien bereits verlegt. Den Auftrag zur Installation der zusätzlichen Kartenlesegeräte an den Toren habe Forum Oelde schon vergeben, sagte er. Besucher mit Fahrrädern, Kinderwagen oder Rollstühlen könnten diese in Kürze wieder benutzen. Am Eingang Am Stadtgarten werde die Anpassung jedoch länger dauern, denn dort sei das Tor dem neuen Drehkreuz gewichen. Für den Umbau werde derzeit ein Kostenvoranschlag eingeholt.

SOCIAL BOOKMARKS