Erntebedingungen sind schwierig
Bild: afri
Die Maisernte beschäftigt seit einigen Tagen die Landwirte rund um Oelde. Sie gestaltet sich allerdings schwierig, da die Böden aufgrund der anhaltenden Niederschläge in den vergangenen Tagen durchnässt sind.
Bild: afri

Allerdings machen den Landwirten in diesem Jahr die schwierigen Erntebedingungen zu schaffen. Aufgrund großer Niederschlagsmengen im Sommer seien die Felder in der Umgebung mit den schweren Erntemaschinen kaum befahrbar gewesen, da die tonhaltigen Böden viel zu nass gewesen seien. „Die Gerste konnte teilweise nicht zum optimalen Zeitpunkt gedroschen werden“, sagt Hubert Lütke-Dörhoff, Ortslandwirt von Oelde.

Auch die Weizenernte sei ins Wasser gefallen, bestätigt Michael Spliethoff, Ortslandwirt von Lette. Dies habe glücklicherweise nur zu geringen Einbußen geführt, auch wenn nur kleine Zeitfenster zur Ernte genutzt werden konnten.

Bei der Maisernte, die momentan in vollem Gang ist, zeichnen sich ähnliche Schwierigkeiten ab. Tiefe Spuren prägen die Ackerflächen im Umkreis, da die Böden viel zu nass sind.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Mittwoch in der Oelder und der Beckumer Ausgabe der „Glocke“.

SOCIAL BOOKMARKS