Erst Kutschfahrt, dann Karnevalsempfang
Ein Hauch von Karneval wehte am Dienstagabend durch Sünninghausen, als Prinzessin Sabine I. Tönsfeuerborn und Frank Hövekamp als Präsident des SK Helau die Mitglieder der Kommission für den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ am Kindergarten begrüßten. Das Bild zeigt (v. l.) Kindergartenleiterin Maria Robbert, Sabine I., Frank Hövekamp und Kommissionsmitglied Paul Tegelkämper.

Vom Mackenberg aus machen sich die Gastgeber mit den Mitgliedern der Kommission auf den Weg rund ums und durchs Dorf. Vier Kaltblüter ziehen die Kutsche, in der Moderator Werner Pötter und seine Mitstreiter die Gäste zunächst von Station zu Station bringen.

Und allein schon die ausführliche Dokumentation der vorzustellenden Projekte, die die Kommission in Wort und Bild an die Hand bekommt, zeigt, wie intensiv sich die Sünninghausener vorbereitet haben. So erfahren die Besucher zum Beispiel etwas über Sünninghausens Wirtschaft mit Arbeitgebern wie Flair und Tigges und über das Baugebiet, schauen sich den Dorfplatz an und lassen sich von Reinkenhoffs mit Leckereien verwöhnen, bevor sie auf dem Sportplatz die Kutsche verlassen. Von dort geht es zu Fuß zur Schule und schließlich ins Pfarrheim und in den Kindergarten.

Zum krönenden Abschluss empfangen Karnevalsprinzessin Sabine I., SK-Helau-Präsident Frank Hövekamp und die junge Tanzgarde die Kommission. Und die erfährt: Hier wird nicht nur gemeinsam angepackt, sondern auch gern gemeinsam gefeiert.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Donnerstag in der Oelder und der Beckumer Ausgabe der „Glocke“.

SOCIAL BOOKMARKS