Festliche Stimmung im Schatten der Kirche
Bild: Kleinediekmann
Als der Nikolaus und Knecht Ruprecht erschienen, wurde der Andrang in Lette groß.
Bild: Kleinediekmann

Aufwärmen konnten sich die Besucher an Ofen-Stehtischen. Der kleine Weihnachtsmarkt mit besonderer Atmosphäre und teilweise live gespielter Musik zog erneut zahlreiche Besucher an. Am Samstag hatte der Weihnachtsmarkt mit einer Andacht begonnen, für festliche Stimmung sorgte dabei der Männerchor Lyra Lette.

Anschließend bummelten viele Besucher über den Markt, kauften Geschenke, genossen Reibeplätzchen, Bratwurst oder Waffeln und wärmten sich an leckerem Punsch. Für die Kinder wurde im Pfarrheim ein Kinoprogramm geboten. Im gemütlichen Innenhof der Kirche, gut abgeschirmt gegen Sturm und Regen, trafen sich auch viele ehemalige Letter, um alte Freunde und Nachbarn wieder zu treffen.

Auch aus den Nachbargemeinden kamen Besucher. Die Ehrengarde des Beelener Schützenvereins beispielsweise wanderte zum Letter Weihnachtsmarkt. Am Sonntagnachmittag füllte sich der Innenhof der Kirche erneut schnell, denn der Nikolaus und Knecht Ruprecht hatten ihren Besuch angekündigt. Sie blickten in viele strahlende Kinderaugen, als sie Süßigkeiten aus dem großen Sack verteilten.

Dirk Ossenbrink, der mit den Messdienern und deren Eltern den Markt organisiert, freute sich über die gelungene Gemeinschaftsaktion: „Es macht große Freude, da alle mit anpacken und wir etwas bewegen. Die Dorfgemeinschaft in Lette nimmt den Weihnachtsmarkt sehr gut an, viele fühlen sich verantwortlich und unterstützen uns. Das ist ein tolles Gefühl.“ Der Erlös ist für die Partnergemeinde in Uganda und die Arbeit der Messdiener in Lette bestimmt.

SOCIAL BOOKMARKS