Ganoven manipulieren in Oelde Geldautomat

 Die Täter griffen die Daten von Magnetstreifen von Debit-Karten, zum Beispiel EC-Karten, ab, spähten die PIN aus und konnten mit den erlangten Daten Geld abheben. Seit Dienstag wurden mehrere Anzeigen erstattet. Danach wurde an Automaten in Amman / Jordanien Bargeld abgehoben. Der Schaden liegt derzeit bei mehreren Tausend Euro. 

Die Polizei empfiehlt, bei allen Geldabhebungen an Geldautomaten vorsichtig zu sein. Auffälligkeiten an den Automaten deuteten auf eine Manipulation hin. In diesem Fall sollte der Automat nicht benutzt werden. Die Täter verändern den Angaben zufolge die Kartenaufnahmen, beispielsweise durch Anbringen von Lesegeräten. Damit werden die Daten der Magnetstreifen ausgelesen. Über den Tastaturfeldern werden, versteckt an Leisten, sehr kleine Kameras angebracht, mit denen die PIN ausgespäht wird. In anderen Fällen bringen die Täter im Raum Kameras an. Dies könnte jetzt in Oelde der Fall gewesen sein. Es bestehe der Verdacht, dass die Täter einen mit einer Kamera ausgerüsteten Rauchmelder oder ein ähnliches Gerät an der Decke angebracht haben.

Die Polizei empfiehlt, grundsätzlich die Eingabe der PIN mit der freien Hand oder einem größeren Gegenstand abzudecken. Es wird gebeten, Auffälligkeiten an Automaten beim betroffenen Geldinstitut und der Polizei zu melden. Kontoinhaber sollten ihre Kontoauszüge regelmäßig auf ungewöhnliche Abhebungen überprüfen.

Wer am vergangenen Samstag in der Nähe des Geldautomaten verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Polizei in Oelde unter w 02522/9150 in Verbindung zu setzen.

SOCIAL BOOKMARKS