Großes Interesse am Oelder Citylauf
Bild: Schomakers
Großes Interesse seitens der Zuschauer und Läufer herrschte am Samstagabend auf dem gut gefüllten Oelder Marktplatz bei der Siegerehrung der Teilnehmer des 20. Sparkassen-Citylauf.
Bild: Schomakers

Laut Moderator Wolf-Dieter Poschmann waren es ideale Laufbedingungen. Er freue sich auf spannende Wettkämpfe, sagte er vor den Starts. Zusammen mit Cheforganisator Egon Jürgenschellert informierte er das Publikum, das dicht gedrängt den Marktplatz füllte und während der Läufe dem unterhaltsamen Rahmenprogramm folgte. Poschmann, dem der Citylauf sehr vertraut ist, fand es bemerkenswert, dass diese „großartige Laufveranstaltung“ mit vielen treuen Sponsoren bereits seit 20 Jahren durchgeführt wird.

Baff war „Poschi“, wie ihn Jürgenschellert nannte, dass die Vorbereitungen bereits vor neun Monaten begannen. „Dann lebst du, Egon, den Citylauf“, schlussfolgerte der ehemalige ZDF-Moderator. „Kann man so sagen. Aber ich erhalte Unterstützung von mehr als 80 Helfern, die teilweise seit Beginn dabei sind, und ohne die treuen Sponsoren lief gar nichts“, entgegnete Jürgenschellert. Beide Moderatoren begaben sich dann zu ihren Plätzen bei den Läufen und hielten über die Lautsprecheranlage Kontakt zueinander und vor allem zum Publikum. Ralf Beckmann vom Titelsponsor Sparkasse Münsterland Ost gab den ersten Startschuss beim Bambinilauf. Wer bei diesem 750-Meter-Lauf mehr Spaß hatte – begleitende Eltern oder die Kinder – war nicht eindeutig. Im Ziel fand Poschmann anerkennende Worte für die kleinen Läufer. Auch die Teilnehmer der nachfolgenden Schülerläufe, die ebenso ehrgeizig starteten, würdigte er.

Bei der Siegerehrung für die Schülerläufe betonte Schirmherr Bürgermeister Karl-Friedrich Knop, der später zusammen mit seiner Frau Margret beim 10-Kilometer-Haupt- und Straßenlauf mitlief, dass man in Oelde eine Veranstaltung mit „überregional bedeutsamen Läufen“ erlebe. Beim 1500-Meter-Sparkassen Schülerlauf belegten Fynn Landwehrjohann, Leonel Nhanombe und Aaron Heidenreich die ersten drei Plätze.

437 Teilnehmer beim 5-Kilometerlauf - Rekord

Beim 5-Kilometerlauf am frühen Samstagabend ist mit 437 Läufern ein Teilnehmerrekord aufgestellt worden. Den Startschuss für diesen Lauf gab David Kiel vom Sponsor BKK-VBU. Für den Vorjahressieger Philipp Kaldewei vom Miele-Team 13 ging es dabei um die Titelverteidigung in der Einzelwertung sowie um die Mannschaftswertung bei den Firmenläufen. Mit am Start in dem großen Teilnehmerfeld waren auch die Jedefrau- und Jedermannsläufer sowie die Schülerläufer der weiterführenden Schulen. Darunter gesellte sich Till Ahrens, der eine Runde mit Michael Schiek vom Ambrosius-Haus im Rollstuhl drehte. Die beiden wurden wie all die anderen Läufer kräftig vom Publikum am Straßenrand angefeuert.

Miele-Team verteidigt Titel

Nach der ersten Runde schien sich auf dem Marktplatz schon der Zieleinlauf anzudeuten. Philipp Kaldewei lag bereits einige Meter hinter dem späteren Sieger Amanuel Desale von der LG Ahlen und dem Zweitplatzierten Marvin Röthemeyer vom LSF Münster zurück. Die beiden zehn Jahre jüngeren Läufer konnten im Ziel ihren Vorsprung von neun Sekunden auf Kaldewei halten, der als Drittplatzierter beim Einlauf aber mit seinem Ergebnis zufrieden zu sein schien, wie die gehobene Faust andeutete. Zumindest konnte Kaldewei mit Helmut Karwinkel und Jörn Strothmann vom Miele-Team 13 den Vorjahrestitel bei den Firmenläufen verteidigen. Den Siegern folgten Jannis Stefan, Jens Brodka und Christian Koch vom Team Gea Westfalia Group I und Wolfgang Dilla, Atilla Sarikas und Torsten Junkerkalefeld vom Team InSiTech 1. Bei den Mixteams siegten Joachim Bicheler, Miriam Poppe und Andreas Poppe von AZ 1, gefolgt von Gregor Glomm, Roger Topp und Stephanie Schubert von Homag Bohrsysteme 2 und den Laufbegleitern vom LV Oelde Fit für 2017 Markus Speckmann, Andreas Sumkötter und Heike Neitemeier. Die drei gehörten zum Trainerteam, das mehr als 80 Läufer auf den am Abend stattfindenden 10-Kilometerlauf vorbereitete.

SOCIAL BOOKMARKS