Hungriger Wolf  Harry beim Frühschoppen
Bild: eh
Nach der Aufführung des Märchens von Rotkäppchen und dem bösen Wolf stießen (v.l.) Michael Garthoff, Klaus Dittert, Hanno Wagemann und Harry Stroh auf ihren Auftritt an.
Bild: eh

Und beim gestrigen Frühschoppen rissen die Glückwünsche für Hendrik I. und seine Königin und Verlobte Christina I. Hock nicht ab. Zu ihren Ehren wurde im Festzelt nicht nur gesungen und geklatscht, sondern auch Theater gespielt.

Ein Ständchen stimmten sowohl Pfarrer Georg Michael Ehlert als auch Pfarrerin Melanie Erben mit den Gästen an.

Während Ehlert sich zuvor hatte anhören müssen, dass er zu spät zum Gottesdienst gekommen war, lag Melanie Erben die Gesundheit der Schützen am Herzen: Sie verdonnerte alle, aufzustehen und sich beim Singen zu bewegen.

Mit Blick auf den Wolf, der in Sünninghausen aufgetaucht war, ließ Oberst Michael Garthoff (Schützenverein Stromberg) das Märchen von Rotkäppchen aufführen. Selbstverständlich gingen Oberst Harry Stroh als böser Wolf, Klaus Dittert als Rentner Klaus und Hanno Wagemann als Rotkäppchen in ihren Rollen auf, und wie das bei Märchen so ist, nahm auch dieses ein gutes Ende.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Dienstag in der Oelder und der Beckumer Ausgabe der „Glocke“.

SOCIAL BOOKMARKS