International gesuchter Hehler auf A2 gefasst

Die Polizei hat einen international gesuchten Hehler aus Litauen bei einer Kontrolle auf der A2 bei Oelde festgenommen. (Symbolbild)

Wie die Staatsanwaltschaft Münster und die Kreispolizeibehörde Warendorf gemeinsam mitteilen, wurde der Mann bereits am vergangenen Donnerstag nach einer Kontrolle auf einem Autobahnrastplatz bei Oelde festgenommen. Der Mann war in Fahrtrichtung Hannover unterwegs. Im Fahrzeug waren riesige Plastiktaschen, in denen nagelneue und original verpackte iMacs, iBooks, iPads und hochwertige Laptops verstaut waren. Der Gesamtverkaufswert der Computer dürfte zwischen 200.000 und 300.000 Euro liegen. Da der Mann die Herkunft der Geräte nicht erklären konnte, wurde er wegen des Verdachts des Diebstahls vorläufig festgenommen.

23-Jähriger: Nur Transportauftrag

Im Laufe der Ermittlungen ergab sich, dass die Gegenstände aus einem Elektronikfachhandel in den Niederlanden gestohlen worden waren. In seiner Vernehmung gab der 23-Jährige an, lediglich den Auftrag zu haben, die Sachen zu transportieren. Er habe sie in Deutschland übernommen. Nach einem Antrag der Staatsanwaltschaft Münster erließ das Amtsgericht in Beckum einen Untersuchungshaftbefehl wegen bandenmäßiger Hehlerei gegen den jungen Mann. Das Bundeskriminalamt teilte mit, dass er in der Vergangenheit bereits in Litauen, Deutschland, Spanien, Frankreich und Irland wegen Diebstahls- und Raubdelikten aufgefallen. Die niederländischen Behörden übersandten inzwischen einen europäischen Haftbefehl mit dem Ziel der Auslieferung.

SOCIAL BOOKMARKS