Junge Ehrenamtliche ausgezeichnet
Bild: Schöning
Als Dank für ihre ehrenamtliche Arbeit in Oelde waren zahlreiche junge Leute zur Oeldinale eingeladen worden. Dort wurden Gewinne verlost, die die Commerzbank und Hammelmann gesponsert hatten.
Bild: Schöning

In diesem Rahmen wurden auf dem Drostenhof zahlreiche Jugendliche geehrt, die sich ehrenamtlich in das Oelder Leben einbringen. Insgesamt zehn ausgeloste Preisträger konnten sich bei der Veranstaltung über eine Gewinnsumme zwischen 75 und 150 Euro freuen. Die Gewinne waren von der Commerzbank Oelde und der Firma Hammelmann gesponsert worden. Den Sonderpreis in Höhe von 250 Euro gewann Lucas Junkerkalefeld.

Urkunden für Jugendleiter 

Bevor die glücklichen Gewinner ihre Preise entgegennehmen konnten, dankten ihnen Knop, kirchliche Vertreter und sowie Beate Inkmann von Hammelmann und Carsten Recker von der Commerzbank Oelde für die engagierte Arbeit in öffentlichen Bereichen. Zudem verliehen Kaplan Niklas Belting, Pastoralreferentin Sara-Maria Scherner und Jugendreferent Hans-Jürgen Netz Urkunden an Teilnehmer der Jugendleiterschulung, die in Kooperation von Jugendamt und Kirchen in der Alten Post stattgefunden hatte.

„Dass ihr euch so zahlreich engagiert, ist ein wahrer Segen“, betonte Sara-Maria Scherner. Knop hob hervor, dass man im Ehrenamt nicht nur etwas für andere tue, sondern auch soziale Kompetenzen erlange.

Wertmarken für den Adventsmarkt

Diejenigen, die kein Losglück hatten, konnten sich über Wertmarken freuen, die an alle eingeladenen Gäste verteilt wurden. Diese konnten sie auf dem parallel stattfindenden Adventsmarkt auf dem Drostenhof einlösen.

 Am Ende der Veranstaltung verabschiedete Karl-Friedrich Knop Jugendreferent Hans-Jürgen Netz von der Evangelischen Kirchengemeinde mit einem Blumenstrauß und unter tosendem Applaus der Gäste. Netz war seit der ersten Oeldinale im Jahr 2003 Teil des Organisationsteams gewesen. „Den Blumenstrauß teile ich mir mit Ihnen“, sagte Netz zu Knop. Denn auch der wird in einem Jahr nicht mehr im Amt sein, weil er nicht mehr zur Bürgermeisterwahl 2020 antreten wird.

Sonderpreis zum Abschied

Als eine Art Abschiedsgeschenk übergab Knop einen weiteren Sonderpreis im Wert von 150 Euro, den Frederik Bücker gewann.

SOCIAL BOOKMARKS