Karl-Heinz Glebke bleibt Vorsitzender
Bild: Meintrup
Jahreshauptversammlung beim Obst- und Gartenbauverein Oelde: Das Bild zeigt (v. l.) Kassiererin Ulla Rembrink, Schriftführer Rainer Brüggenkamp, die Zweite Vorsitzende Edeltraud Rampelmann, den Vorsitzenden Karl-Heinz Glebke, Beisitzerin Elisabeth Herzschell, Beisitzer Martin Baum, Gartenarchitektin Beate Murek-Zwior, Gastredner Hubert Mersch und Beisitzer Paul Schulze-Sievert.
Bild: Meintrup

Für ihre zehnjährige aktive Tätigkeit im Familiengarten dankte Glebke der Donnerstagsgruppe. Der Vorsitzende bedachte jedes Mitglied mit einem Präsent.

Über ein zufriedenstellendes Ergebnis berichtete Kassiererin Ulla Rembrink. Dem Antrag auf Entlastung des Vorstandes und der Kassiererin kam die Versammlung einstimmig nach.

Der Familiengarten, der von Beate Murek-Zwior geplant worden war, sei „das Vorzeigestück der Landesgartenschau“ gewesen, lobte der Geschäftsführer des Landesverbandes der Gartenbauvereine NRW, Hubert Mersch.

In seinem Vortrag wies der Gast darauf hin, dass die Zahl der heimischen Gartenfrüchte hoch sei: Johannisbeeren, Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren. Beim Pflanzen der leckeren Früchte sei zu beachten, dass sie warmen Boden liebten und einen „kühlen Kopf“ bevorzugten.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Freitag in der Oelder Ausgabe der „Glocke“.

SOCIAL BOOKMARKS