Kunst in Straßen und Geschäften
Bild: Wessel
Birgit Rumpf, Raymonde Hackenholt und Maria Bexten (v. l.) vom Verein Oelder Kunstschaffender haben gemeinsam mit ihren kreativen Mitstreitern sowie der Sparkasse Münsterland Ost und Forum Oelde die Stadtgalerie organisiert.
Bild: Wessel

Die neuen Mitbürger sind zwar stumm, doch ihre grellbunte Farbgebung dürfte für Aufmerksamkeit sorgen. Der Verein Oelder Kunstschaffender (VOK) hat die farbenfrohen Neu-Oelder entworfen. Sie sind Teil der Stadtgalerie, die am 22. November eröffnet wird, und dann vor einigen Geschäften anzutreffen.

Wie zuletzt 2010 verwandeln die Kreativen des Vereins das Stadtzentrum in einen großen Ausstellungsraum. Kernstück der Schau mit dem Leitmotiv „Kunstlicht“ ist die Ausstellung in der Oelder Hauptstelle der Sparkasse an der Bahnhofstraße. 20 VOK-Künstler zeigen dort Werke zum Thema Licht. „Wir haben lange überlegt, welchem Aspekt die Stadtgalerie folgen soll“, erklärt Künstlerin Raymonde Hackenholt. Geeinigt haben sich die Kreativen schließlich auf die Komposition von Kunst und Licht, eben „Kunstlicht“.

Marktplatz wird zur Projektionsfläche

Fünf weitere Aktionen sind aus der eineinhalbjährigen Vorbereitungszeit hervorgegangen: Zur Projektionsfläche machen die Künstler den Marktplatz am Freitag, 14. Dezember. In den Abendstunden zeigen sie dort Ansichten zum Thema Licht, zudem treffen ab 19 Uhr in der St.-Johannes-Kirche Illuminationen auf Orgelmusik und Lyrik. Letztere kommt dank der Künstler im Advent in die Tüte. Diese zieren Schaufensterauslagen im Stadtzentrum, gefüllt sind sie mit poetischen Zeilen aus der Feder von Oelder Gegenwartsdichtern. Eine Lichtpyramide soll außerdem auf dem Dach der Greenbox thronen.

Bevor dann das Licht der Stadtgalerie für diesen Winter erlischt, laden die Künstler für den 13. Januar ab 11 Uhr zur Matinee ins Oelder Filmzentrum ein. Videoprojektionen, Musik und Literatur begleiten die Rückschau auf das „Kunstlicht“, das der VOK gemeinsam mit Forum Oelde und der Sparkasse Münsterland Ost organisiert hat. Der Eintritt zur Matinee ist kostenlos.

SOCIAL BOOKMARKS