Markt rund um den Paulusturm
Bild: Kalläne
 In diesem Jahr haben die Gewerbetreibenden ein mittelalterliches Treiben organisiert, das auf dem Burgplatz stattfindet. Sie erwarten zahlreiche Besucher und Händler auf dem Markt rund um den Paulusturm. Das Bild zeigt (v.l.) Claudia Droll-Ventur, Andrea Miele-Großerode und Marion Hronek.
Bild: Kalläne

Zum 36. Mal findet das Treiben im Herzen Strombergs statt, bei dem Besucher nicht nur die Stände entlang bummeln, sondern auch bei den Gewerbetreibenden im Dorf einkaufen können. Von 13 bis 18.30 Uhr geben Marktstände und Geschäfte dazu Gelegenheit. Das Motto Mittelalter wird auch musikalisch aufgegriffen. Die Gruppe „Pipes and Drum´s“ wird mit Dudelsack und Co. durch die Straßen ziehen.

 „In diesem Jahr wird es keine große Bühne geben, da sich das Programm in den Straßen und zum ersten Mal auch auf dem Burgplatz abspielt“, betont Geschäftsfrau Claudia Droll-Ventur. Erwartet würde unter anderem der Bücherbus, der ein Besuchermagnet darstellt, führt Marion Hronek, Zweite Vorsitzende des Stromberger Gewerbevereins, an. Auch ein Kinderflohmarkt wird von jungen Besuchern auf der Burgstraße veranstaltet.

Das Angebot des Marktes ergänzt eine Auswahl an regionalen Leckereien und Spezialitäten unter anderem von den Landfrauen. „Wir erwarten auch viele Auswärtige“, hob Marion Hronek hervor. Ausreichend Parkplatzmöglichkeiten würden von den Organisatoren in Stromberg ausgeschildert. Die Münsterstraße sowie die Daudenstraße bleiben am Sonntag gesperrt.

SOCIAL BOOKMARKS