Mauerblümchen blühen im Karnevalszug auf
Bild: Alberternst
Beim Karnevalsumzug in Sünninghausen erlebten die Jecken eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Die „Kurvigen“ begeisterten am Sonntag als lebende Achterbahn.
Bild: Alberternst

Traditionell waren die Ballermänner mit dem Till-Eulenspiegel-Wagen als Wahrzeichen des SK Helau mit von der Partie. Reichlich Kamelle flogen vom Wagen der KLJB Oelde-Stromberg. Sie hatten ihren Wagen nach dem Motto „Ohne Karneval ist alles doof“ gestaltet.

Die Mitglieder des KC „4-Ever-Young“ fuhren als Panzerknacker durch Sünninghausen. Zum Anlass hatten sie die Einbruchsserien in der Region genommen.

Die „Wilden Jungz“ hatten ein aktuelles Thema in ihrem Wagen verbaut: Mit ihrem Checkpoint Charlie erinnerten sie an 25 Jahre Deutsche Einheit. Sieben Zwergenmützen schauten aus dem Wagen des „Chaosteams“. Zusammen mit Schneewittchen waren sie am Sonntag unterwegs. Überschwängliche Freude schwappte vom Wagen der KG „Kein Hand, kein Fuß“. Ihre Mitglieder fuhren als Wikinger mit ihrem Schiff durch das Narrenmeer.

Außer den Karnevalswagen bereicherten viele Fußgruppen den Zug. So griffen die „Playboys“ die Baumaßnahmen in Sünninghausen auf, indem sie eine Großbaustelle durch die Gasse der Karnevalisten zogen.

Auch die „Ladykracher“ waren in Sünninghausen wieder am Start. Sie feierten „Die Hochzeit des Jahres“ und präsentierten George Clooney und Amal in einer venezianischen Gondel. Die Gruppe „Die Kurvigen“ bewegte sich als lebende Achterbahn durch das Dorf. Herrlich anzusehen waren auch die „Grands Madames“ als Lotusblüten und die „Ballerbiester“ als Mauerblümchen. Der Kegelverein „Wumm Liesborn“ schob nach zahlreichen Geschäftsschließungen eine große Frittentüte von Burger King vor sich her.

Zur ausgelassenen Karnevalsstimmung trugen die Spielmannszüge „Frei weg“ Lette, Göttingen und Beelen, der Musikzug Weddingstedt sowie das Fanfarencorps Weiß-Rot Beckum und das Fanfarencorps Wadersloh bei. Vor dem Prinzessinnenwagen des SK Helau mit Sabine I. Tönsfeuerborn reihten sich das Königreich Keitlinghausen mit ihrer SK Airline und die Tanzgruppen des Sünninghauser Karnevalsverein ein. Die Tanzgarde Blau-Gelb und die Garde-Kids boten den Karnevalisten am Straßenrand ein farbenfrohes Bild. Die besten Wagen und Fußgruppen wurden von einer Jury bewertet (Bericht folgt).

SOCIAL BOOKMARKS