„Oelde kocht live“ übertrifft Erwartung
Foto: Kingma
Die neue lokale Streaming-Show „Oelde kocht live“ lädt zum Mitkochen zu Hause ein. Der gelungene Auftakt fand am Donnerstagabend im Haus Zelic in Oelde statt mit (v. l. auf dem Tablet) Gastkoch Ralf Dickmann und Juniorchef Ante Zelic.
Foto: Kingma

In der ersten Folge der lokalen Livestream-Kochshow hat Juniorchef Ante Zelic im familiengeführten Haus Zelic in Oelde Ralf Dickmann als Gastkoch empfangen. Zusammen haben sie den Zuschauern eine gute Mischung aus Unterhaltung und Anleitung zum Kochen geboten. Das Gericht war so gewählt, dass es einfach nachzukochen ist: Riesengarnelen auf Polenta nach dem Rezept von Ante Zelic’ Großmutter. 

Auch die Zahl derer, die aktiv zu Hause mitgekocht haben, hat den Oelder Daniel Kolodzeiski und sein Team überrascht. Es dürften um die 100 gewesen sein, denn es seien 53 Zutatenboxen für je zwei Personen bei Edeka Junkerkalefeld für das Kochevent vorbestellt und abgeholt worden. 

Bei der Premiere holperte die Technik zu Beginn: Der geplante Livestream über Facebook funktionierte nicht, die Show startete mit 13 Minuten Verspätung, wofür sich die Köche aber charmant entschuldigten. Alles andere lief reibungslos und auf professionellem Niveau. Über den Chat stellten die Zuschauer Fragen, erhielten so Tipps für die Zubereitung und Einblicke ins Leben der Köche.

Am nächsten Donnerstag, 11. Februar, um 19 Uhr startet die nächste Folge von „Oelde kocht live“ in Pott’s Brau- und Backhaus mit Chefköchin Gudrun Leska, die die Inhaber des Modehauses Rusche, Familie Vogelsberg, empfängt.

In der „Glocke“-Ausgabe am Samstag lesen Sie unter anderem auch, wie es für die Oelder Köche war, vor der Kamera zu stehen und welche Pläne Daniel Kolodzeiski noch mit dem neuen Format hat.

SOCIAL BOOKMARKS